Schwachstellen (50 Artikel)

Bei der Erstbegehung eines Bestandsgebäudes ist es gut, die typischen neuralgischen Punkte zu kennen, bei denen es häufig zu Bauschäden kommt. Mit ihnen beschäftigt sich die Rubrik »Schwachstellen«.
Die Artikelserie zählt zum begehrten Lesestoff in der db, denn vom frisch gebackenen Absolventen über den kreativen Entwerfer bis hin zum gestandenen Bauleiter weiß jeder Architekt, dass man von den Fehlern Anderer viel lernen kann.
Schwachstellen
Wenn man sich nach Fertigstellung eines Projekts mit seinem Bauherrn nicht vor Gericht streiten möchte, lohnt sich ein Blick in die Fachbeiträge. Sachverständige und Gutachter, darunter »Bauschaden-Papst« Rainer Oswald, berichten aus ihrer Berufspraxis.
Dabei widmen sich die Artikel hauptsächlich drei Fragen: Worin genau liegt die Ursache des jeweiligen Schadens? Wie lässt sich der aufgetretene Mangel dauerhaft und mit angemessenem Aufwand beseitigen? Und wie lassen sich solche Probleme künftig von vornherein vermeiden?
Schauen Sie regelmäßig in unsere Rubrik »Schwachstellen« oder bestellen Sie den db-Metamorphose-Newsletter, damit Sie immer auf dem Laufenden bleiben.


Anwendung von Regeln bei Instandsetzungen am Beispiel eines Flachdachs

Der Ärger mit dem Flachdach

Tropft es durch ein Flachdach, steht zunächst eine gründliche Ursachenforschung an. Nicht immer ist eine komplette Modernisierung notwendig. Der bestehende Dachaufbau kann – auch im Sinne seines »ökologischen Rucksacks« – oftmals weitergenutzt werden. Anhand eines Fallbeispiels wird die Vorgehensweise bei Untersuchung und Ausarbeitung von Maßnahmen…
Trittschallschutz in sanierten Bestandsgebäuden

Wohnen auf alten Böden

Es häufen sich Klagen gegenüber Architekten und Bauausführenden, bei denen trotz sanierter Geschosswohnungsdecken von den Bewohnern im Nachhinein störende Trittschall-Geräusche beanstandet werden. Welchen Trittschallschutz ein Planer bei einer Sanierung einzuhalten hat, was es beim »erhöhten Schallschutz« zu beachten gilt und weswegen es trotz…
Voruntersuchungen mit zerstörungsfreien Verfahren an Bestandsbauten

Radarkontrolle

Belassen, sanieren oder neu bauen? Diese Frage hat sich wohl jedem Planer im Umgang mit Bestandsbauten schon gestellt. Dass diese aber gewissenhaft nur mit einer gründlichen Voruntersuchung beantwortet werden kann und dies auch mit zerstörungsfreien Techniken möglich ist, mag nicht jedem klar sein. Zwei Beispiele aus der Praxis demonstrieren die…
Fugeninstandsetzung bei Sichtmauerwerk
Fugeninstandsetzung bei Sichtmauerwerk

Die Kunst der Fuge

Es gibt viele Gründe, sich sorgfältig um die Fugen von Sichtmauerwerk zu kümmern: Ihre Form, Farbe und Verlauf prägen das Erscheinungsbild eines Gebäudes, gleichzeitig kann ins Mauerwerk eindringende Feuchte zu einer verstärkten Frostbeanspruchung und zur Reduzierung des Wärmeschutzes führen. Besonders wichtig ist ein intaktes Fugennetz auch bei…
Gebäudesockel – richtig geplant und ausgeführt

Trockene Socken

Ein Sockelputz hält die Fassade eines Gebäudes an den Füßen trocken und schützt sie vor Beschädigungen. Außerdem erfüllt die Sockelzone auch gestalterische Zwecke – egal, ob nun als solche klar erkennbar oder ob als nahtloser Übergang zum Erdreich konzipiert. Zeigen sich hingegen Abplatzungen, Feuchteschäden und Ausblühungen, ist eine Instandsetzung…
Statische Optimierung von Holzkonstruktionen

Flexibel gestalten

Im Gegensatz zu Mauerwerks- und Betonkonstruktionen lassen sich Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit vorhandener Holzkonstruktionen im Bestand einfach optimieren. Der Beitrag zeigt die prinzipiellen Möglichkeiten zur Verstärkung von Balken, Sparren und Pfetten. Alte Holzkonstruktionen im Baubestand lassen sich häufig ohne größere…
Flachdachinstandsetzung mit Flüssigkunststoffen

Achtung: Dicht gestrichen!

In Quadratmetern gerechnet haben streichbare Flüssigkunststoffe gegenüber Bitumen- und Kunststoffabdichtungsbahnen nur einen verschwindend geringen Marktanteil. Ihre Stärken liegen nämlich nicht im Abdichten großer Flächen, sondern kommen stets dann zum Tragen, wenn ein Leck im Flachdach schnell geflickt werden muss oder viele Aufbauten…
Hydrophobierung von Fassaden

Weg mit der Wandfeuchte!

Eine der häufigsten Aufgaben bei der Bauwerkserhaltung ist die Hydrophobierung von Fassaden. Seit Jahrzehnten dienen wasserabweisende Beschichtungen dazu, Mauerwerk oder Beton zu  imprägnieren – möglichst ohne deren Erscheinungsbild zu verändern. Man sollte meinen, dass wissenschaftliche Untersuchungen dieses Thema schon so durchleuchtet haben,…
Schallschutz-Sanierung von Holzbalkendecken

Auf leisen Sohlen

Der Charme alter Dielen und Holzbalkendecken verführt leicht dazu, bei einer Modernisierung den Schallschutz zu vernachlässigen. Ein sträfliches Vergehen, denn anders als bei Massivdecken fehlt es einer üblichen Holzbalkendecke meist an ausreichend flächenbezogener Masse, um den Mindestanforderungen an den Körper- und Trittschallschutz…
Fußbodensanierung bei Holzbalkendecken

Neuer Estrich auf alten Balken

Unebenheiten, Risse, Fehlstellen: Jahrelange hohe Beanspruchung bringt Fußbodenkonstruktionen in Altbauten heute vielfach an ihre Grenzen. Mit den verschärften Anforderungen an den Schall-, Wärme- und Brandschutz können sie kaum noch Schritt halten. Wie lassen sie sich erneuern, wenn die darunterliegende Holzbalken-lage erhalten werden soll? Wenn…