Bauen im Bestand: Projekte (261 Artikel)

Am besten lassen sich neue Entwicklungen beim Bauen im Bestand anhand von anspruchsvoll gestalteten Projekten darstellen. Aus der großen Zahl an Um- und Anbauten, Instandsetzungen und Modernisierungen, die jeden Monat fertiggestellt werden, sucht die Redaktion von db-Metamorphose die relevanten und besten Beispiele heraus.
Projekte Bauen im Bestand
Dabei verstehen wir uns als Plattform, die das gesamte Spektrum unterschiedlicher Herangehensweisen aufzeigt: Bei manchen Projekten ist eine Totaltransformation der vorgefundenen Bausubstanz sinnvoll, bei anderen eine beherzte punktuelle Intervention und bei wieder anderen eine unsichtbare Instandsetzung. Besonders interessiert uns dabei die Haltung der Planer: Wann setzen sie bei ihren Eingriffen auf Kontrast, wann auf ein dezentes Fortschreiben des Bestands? Die Artikel untersuchen die Gebäude aus einer architekturkritischen Perspektive, hin und wieder ergänzt um einen Exkurs zu einem außergewöhnlichen technischen Aspekt im Umgang mit dem Altbau.
Wenn Sie für Ihren Entwurf Anregungen zu einem bestimmten Thema suchen, dann nutzen Sie doch unsere Suchfunktion: Geben Sie in der Maske rechts oben beispielsweise »Ornament« oder »50er Jahre« ein – und sie bekommen eine Auswahl an entsprechenden Projekten ausgespielt.
Viel Spaß beim Stöbern!


Theater in Heidelberg

Ruhiges Passepartout

Während die Kulturetats allenthalben gekürzt werden, gelang es in Heidelberg, das bestehende Dreispartenhaus zu sanieren und großzügig zu erweitern. Die 64 Mio. Euro-Operation wurde zu einem Viertel durch Spenden finanziert. Mitten in der Altstadt konnten so verschiedene Liegenschaften wie durch ein Passepartout harmonisch zusammengefasst und…
Videokunstzentrum in Gelsenkirchen

Nordstern setzt Zeichen

Die Turmförderanlage über Schacht 2 der Zeche Nordstern entstand 1952 als Teil des Gesamtkonzepts einer in Quadern geordneten Anlage, wie sie den Hausarchitekten der Zeche, Fritz Schupp und Martin Kremmer, vorschwebte. Bis 2003 wurde das zentrale, 1993 stillgelegte Zechengebäude zur Hauptverwaltung des Wohnungsunternehmens THS (heute VivaWest)…
Haus an der Marktkirche in Wiesbaden

Im Wesen erhalten

Bauten der 50er Jahre sind nicht allzu häufig in Wiesbadens Stadtmitte. Eines der wenigen Beispiele wurde lange vernachlässigt und strahlt nun wieder die »lässige Normalität« der Nierentisch-Ära aus. Turkali Architekten haben das Haus der evangelischen Marktkirchengemeinde im Inneren neu organisiert, das äußere Erscheinungsbild aber mit höchster…
Großtankstelle Brandshof in Hamburg

Passende Nutzung gefunden

Bis ins kleinste Detail atmet eine Tankstelle in Hamburg-Rothensburgort heute wieder den Geist der 50er Jahre – dank zweier Oldtimer-Liebhaber, die das denkmalgeschützte Bauwerk originalgetreu instand setzten. Mit großem Engagement richteten Alex Piatscheck und Jann de Boer dort ihre eigene Autowerkstatt und Prüfhalle mit angegliedertem Bistro…
Weltspiegel Cottbus

Erlebnisraum Kino

1911 errichtet, gilt das Filmtheater Weltspiegel Cottbus als eines der ältesten Kinos Deutschlands. Ein Cottbuser Enthusiast ließ das ehemalige Einsaalkino nun durch Studio Alexander Fehre, Stuttgart, neu konzipieren und durchgängig gestalten – basierend auf der Diplomarbeit des jungen Innenarchitekten. Sichtbarste Zutat: In einem seitlichen Anbau…
Wohnhochaus Pertisaustraße in München

Soziale Durchmischung

Auch an schwierigen Standorten lässt sich günstiger Wohnraum erhalten und zeitgemäß modernisieren: Richarz und Strunz Architekten setzten bei einem Hochhaus am Mittleren Ring in München auf ein vielfältigeres Wohnungsgemenge mit überwiegend barrierefreien Einheiten. Das generationenübergreifende Nutzungskonzept umfasst auch eine therapeutische…
Gebsattelbau auf der Comburg bei Schwäbisch Hall

Fortbildung und Fortführung

Der Gebsattelbau, Teil der Klosteranlage Großcomburg bei Schwäbisch Hall und benannt nach Lothar Anselm Freiherr von Gebsattel, dient seit 1947 als Akademie für die Fortbildung von Lehrern und seit 1997 zusätzlich für die Fortbildung von Führungskräften für Schule und Schulverwaltung. Im 16. Jahrhundert wurde der lang gestreckte, dreigeschossige…
Gebäude D 10 der Hochschule Darmstadt

Seriell überformt

Das ehemalige Verlagsgebäude von 1955, Sitz des Fachbereichs Informatik und der Hochschulbibliothek sowie des Patentinformationszentrums, ist nach der energetischen Sanierung und Umgestaltung nicht mehr wiederzuerkennen: Die schlichte natursteinbekleidete Lochfassade und das flachgeneigte Satteldach verschwanden hinter einer seriellen Metallrahmenkonstruktion,…
Masrah Al Qasba Theater in Schardscha (VAE)

Nächtliche Wüstenlandschaft

Einen Blick auf das Bauen im Bestand in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewährt das Berliner Büro magma architecure mit der Umgestaltung des Masrah Al Qasba Theaters in Schardscha. Das Theater ist Teil der Al Qasba, zwei 150 m langen, am Fluss des Qasba-Kanals gegenüberstehenden viergeschossigen Gebäuden. Sie bilden das öffentliche, kulturelle…
Wohn- und Geschäftshaus in Zürich (CH)

Dichte Packung?

In Zürich können sich Normalverdiener ein Leben in der Innenstadt häufig nur noch in Wohngemeinschaften leisten. Das außergewöhnliche Grundrisskonzept der »Clusterwohnung« begegnet diesem Problem und könnte zum effizienten Gentrifizierungs-Gegenmittel werden. Wie die Realität dieses dritten Weges zwischen gemeinschaftlichem und individuellem Wohnen…