Bauen im Bestand: Projekte (232 Artikel)

Am besten lassen sich neue Entwicklungen beim Bauen im Bestand anhand von anspruchsvoll gestalteten Projekten darstellen. Aus der großen Zahl an Um- und Anbauten, Instandsetzungen und Modernisierungen, die jeden Monat fertiggestellt werden, sucht die Redaktion von db-Metamorphose die relevanten und besten Beispiele heraus.
Projekte Bauen im Bestand
Dabei verstehen wir uns als Plattform, die das gesamte Spektrum unterschiedlicher Herangehensweisen aufzeigt: Bei manchen Projekten ist eine Totaltransformation der vorgefundenen Bausubstanz sinnvoll, bei anderen eine beherzte punktuelle Intervention und bei wieder anderen eine unsichtbare Instandsetzung. Besonders interessiert uns dabei die Haltung der Planer: Wann setzen sie bei ihren Eingriffen auf Kontrast, wann auf ein dezentes Fortschreiben des Bestands? Die Artikel untersuchen die Gebäude aus einer architekturkritischen Perspektive, hin und wieder ergänzt um einen Exkurs zu einem außergewöhnlichen technischen Aspekt im Umgang mit dem Altbau.
Wenn Sie für Ihren Entwurf Anregungen zu einem bestimmten Thema suchen, dann nutzen Sie doch unsere Suchfunktion: Geben Sie in der Maske rechts oben beispielsweise »Ornament« oder »50er Jahre« ein – und sie bekommen eine Auswahl an entsprechenden Projekten ausgespielt.
Viel Spaß beim Stöbern!


Hans Scharouns Theater in Wolfsburg modernisiert

Die Kunst des Unsichtbaren

Schon 16 Jahre nach Fertigstellung wurde das Wolfsburger Theater unter Denkmalschutz gestellt. Nun haben Brenne Architekten den Bau von Hans Scharoun runderneuert. Die Besichtigung vor Ort zeigt: Selbst tiefgreifende Änderungen tarnen sich perfekt.
Lutherarchiv in Eisleben

Haus für einen Puristen

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Geburtshaus Martin Luthers hat das Architekturbüro Atelier ST ein Schmuckstück geschaffen. Das Gebäude in der Seminarstraße 2 befindet sich seit 2005 im Eigentum der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt und gehört zur UNESCO-Welterbestätte der Luthergedenkstätten Eisleben. 1861/62 als Schulhaus erbaut…
Gewerbezentrum »Tuchfabrik« in Berlin

Gewebte Fassade

Mit einer neuen Fassade für eine alte Textil-Produktionsstätte schlug Sergei Tchoban gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die extrem leichten Elemente schonen den statisch ausgereizten Bestand. Und sie verweisen auf die Geschichte des Gebäudes.
Flagship-Store in Amsterdam

Gläsernes Mauerwerk

MVRDV zeigen, wie sich die großen Schaufenster heutiger Einkaufsarchitektur raffiniert in einen kleinteiligen historischen Straßenzug integrieren lassen: mit einer Neuinterpretation der traditionellen Ziegelfassade, komplett aus Glas.
Umbau des Vogesenschulhauses in Basel (CH)

Raumlinien

Es gibt nicht viele Architekturprojekte, die fast ausschließlich darin bestehen, etwas zu entfernen. Genau das haben MET Architects bei einem prämierten Schulbau von Diener & Diener getan. Das Ergebnis ist verblüffend.
Umnutzung des ehemaligen Bahnwasserturms in Heidelberg

Kultur statt Wasser

Nach fast 30 Jahren Leerstand wurde das denkmalgeschützte Gebäude zu einem Kulturzentrum und für Büros umgebaut. Mit sensiblen Eingriffen in die Substanz gelang es den Planern, den Charme der ehemaligen industriellen Nutzung zu erhalten.
Wohnhaus in Sommacampagna (I)

Rustikal aufgesattelt

Mit einem feinen Kniff gelang es den Planern, bei einer ehemaligen Scheune die Ziegelwände der Aufstockung an die gröberen Findlingsmauern des Bestands anzupassen: Sie verschoben und drehten immer wieder einzelne Ziegel leicht aus der Fläche heraus.
Kolumbarium St. Kamillus in Mönchengladbach

Böhm-Kirche entweiht

Erst profaniert, dann umgenutzt: Ein Sakralbau von Dominikus Böhm dient jetzt als Kolumbarium. Dem Büro bdmp Architekten ist es beim Umbau gelungen, im Innern mehr Platz zu schaffen, ohne den Charakter von Böhms Kirchenraum zu verfälschen.
Umnutzung einer Klinik zur KiTa in Stuttgart

Kindergarten auf Zeit

Was tun, wenn Familien ein Recht auf einen Kinderbetreuungsplatz und die Kommunen zu wenig dieser Plätze haben? Die Stadt Stuttgart beauftrage hammeskrause architekten, eine ehemalige psychiatrische Klinik zur Zwischennutzung umzubauen.
Kreativwirtschaftszentrum in Mannheim

Ideenschmiede mit Ortsbezug

In Nachbarschaft zur bekannten Popakademie haben Hartwig Schneider Architekten nun weitere Räume für die Kreativen der Stadt geschaffen. Mit präzise eingesetzten Gestaltungsmitteln überführen sie das Formenrepertoire der Umgebung in die Moderne.