db empfiehlt (4036 Artikel)

CAD – eine Bestandsaufnahme, Teil 3

Ohne Titel

Teil 3: Planaustausch Die beiden ersten Teile dieses Beitrages setzten sich, bei jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten, mit Chancen und Problemen der Anwendung von CAD innerhalb des eigenen Büros auseinander. Weil Architektur bekanntermaßen aber erst im Zusammenspiel mit anderen Projektbeteiligten entsteht, beschäftigt sich der dritte und letzte…

Patina

Neue Ästhetik in der zeitgenössischen Architektur. Von Hans Weidinger. 136 Seiten, Format 23,5 x 30 cm, mit 150 überwiegend farbigen Abbildungen und 75 Plänen, gebunden mit Schutzumschlag, 80 Euro, 138 sFr. Deutsche Verlags-Anstalt, München, 2004

Ökologische Ästhetik

Theorie und Praxis einer künstlerischen Umweltgestaltung. Von Herman Prigann, Vera David und Heike Strelow (Hg.). 240 Seiten, Format 24 x 30 cm, mit 310 farbigen und 20 schwarzweißen Abbildungen und 20 Zeichnungen, gebunden, 65 Euro. Birkhäuser Verlag, Basel, 2004

Städtische Kreativität

Potenzial für den Stadtumbau. Von Heike Liebmann und Tobias Robischon (Hg.). 244 Seiten, Format 16 x 23 cm, mit einzelnen schwarzweißen Abbildungen, Broschur, 13 Euro. Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e. V., Schader-Stiftung, Erkner / Darmstadt, 2003

Schrumpfende Städte (Berlin)

Massenarbeitslosigkeit und fehlende Zukunftsperspektiven sind die Ursachen für das Phänomen der schrumpfenden Städte. Dass dieses Phänomen nicht auf Ostdeutschland beschränkt ist, damit befasst sich diese Ausstellung. Manchester und Liverpool, Detroit, Ivanovo sowie Halle und Leipzig dienen als typische Beispiele für Städte, deren industrielle…

Schöne neue Stadt

Wie der Sicherheitswahn die urbane Welt diszipliniert. Von Elisabeth Blum. 165 Seiten, Format 15,5 x 22 cm, 10 schwarzweiße Abbildungen, broschiert, 23 Euro, 36 sFr.

Begleichung der Schuld (Berlin)

Nahezu vergessen ist heute die deutschsprachige Architektenszene in der Tschechoslowakei der Zwischenkriegszeit. Okkupation, Holocaust und Vertreibung löschte sie völlig aus und trieb die Überlebenden zumeist in die angelsächsische Welt. Weder das spätere kommunistische Regime in Prag, noch die Interessenvertreter der Heimatvertriebenen nahmen…

Städtische Kreativität

Potenzial für den Stadtumbau. Herausgegeben von Heike Liebmann, Tobias Robischon. 244 Seiten, Format 16 x 23 cm mit einzelnen schwarzweißen Abbildungen, Broschur, 13 Euro. Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e. V., Schader-Stiftung, Erkner/Darmstadt 2003

Ohne Titel

1966 geboren. Studium an der TU Hannover und an der University of Lincoln / Nebraska / USA. Seit 2001 Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen. Seit 2000 Despang Architekten. (Seite 46)

Ohne Titel

1961 in Stuttgart geboren. 1982 – 83 Freie Kunstschule Stuttgart, 1983 – 89 Studium an der TH Darmstadt und an der Uni Stuttgart. 1990 Mitarbeit bei Behnisch & Partner, seit 1991 Mitarbeit im Büro Tobias Wulf, seit 1996 Partner. Seit 1994 Lehrauftrag an der Uni Stuttgart.