db empfiehlt (3792 Artikel)

Eladio Dieste

Innovation in Structural Art Herausgegeben von Stanford Anderson. 264 Seiten mit zahlreichen Schwarzweiß- und Farbbildern sowie Zeichnungen, Format 24,5 x 30,5 cm. Gebunden, 61 Euro. Princeton Architectural Press, New York, 2004

Dominikus Böhm (Frankfurt)

Dominikus Böhms Todestag jährt sich 2005 zum 50. Mal. Das DAM nahm dies zum Anlass, seine neu erworbenen Zeichnungen dieses Architekten ins Zentrum einer Ausstellung zu stellen. Mit gutem Grund: In expressiven Lichtstimmungen und dramatischer Atmosphäre leisten diese Zeichnungen mehr als ein Gebäude abzubilden oder dessen Entwurf zu vermitteln.…

Der Bahnhof Heilbronn

Seine Empfangsgebäude von 1848, 1874 und 1958 Von Roland Feitenhansl (Dissertation), 328 Seiten, mit 200 Abbildungen, Format 16,4 x 23,5 cm. Broschiert, 21,80 Euro. DGEG Medien, Hövelhof, 2003

Public Parking

Herausgegeben von Carsten Meier. Format 45 x 22,5 cm. 120 Seiten mit 57 farbigen und 42 Textabbildungen. Gebunden, 85 Euro. Kerber Verlag, Bielefeld, 2005

TessinArchitektur

Die junge Generation. Von Thomas Bamberg und Paola Pellandini.160 Seiten mit 150 Farbabbildungen, 50 schwarzweiße Abbildungen, 50 Grundrisse, gebunden, 69,90 Euro. Deutsche Verlags-Anstalt, München, 2004

Wohnen im Eigentum in der Stadt

Hrsg. von der Wüstenrot Stiftung. 200 Seiten, Format 22 x 28 cm, zahlreiche Farbfotos, Pläne und Abbildungen, gebunden, 32 Euro, 56 sFr.

Dot.City

Rationaler Urbanismus und neue Medien. Von Torsten Blume und Gregor Langenbrinck (Hg.). 192 Seiten, Format 16,5 x 24 cm, mit zahlreichen Abbildungen, Text auf Deutsch und Englisch, broschiert, 19,80 Euro, 33,90 sFr.

Bauen! (Berlin)

Siebzehn Gebäude aus Europa, den USA und Israel zeigt das Jüdische Museum in Berlin. Namen wie Libeskind, Gehry und Botta verbreiten internationales Flair. Zahlreiche Modelle, Pläne und Fotos zeigen Synagogen, Museen, Gedenkstätten und Gemeindeeinrichtungen – höchst unterschiedliche Projekte, die sich nicht auf einen gemeinsamen Nenner bringen…

Points of Access

Grüntuch Ernst Architects. Hrsg. von Kristin Feireiss. 360 Seiten, 26 x 21,5 cm. 480 farbige, 170 schwarzweiße Abbildungen, gebunden, 59 Euro. Prestel Verlag, München, 2004

Kisho Kurokawa (Frankfurt am Main)

Er zählt unbestritten zu den ganz großen Persönlichkeiten der Architektur: Der 71 jährige Kisho Kurokawa wird in Frankfurt mit einer Ausstellung von sorgfältig gewählten Arbeiten der letzten 44 Jahre vorgestellt. Kurokawa war im wörtlichen Sinne Avantgardist: Als Mitbegründer der Metabolisten entwarf er in den sechziger Jahren bereits an biologischen…