Ausstellungen (302 Artikel)

Ausstellungen für Architekten und Bauingenieure

Fritz Landauer (München)

Es ist schon ein bestürzend trauriger Ausstellungsort – bewacht, vergittert, versteckt: das Jüdische Museum München im Hinterhof der Jüdischen Gemeinde. Es ist zugleich der lehrreichste und eindringlichste Ort, um an einen vergessenen jüdischen Architekten der Moderne zu erinnern: Fritz Landauer (1883 – 1968). Während der Besucher sich in die vom…

A Royal Exhibition (Rotterdam)

Für Michel de Klerk, Architekt der Amsterdamer Schule, war die Baukunstausstellung, die 1923 zu Ehren des 25jährigen Thronjubiläums von Königin Wilhelmina veranstaltet wurde, eine »Feier für Bauern und Städter in einer Zeit der Trunkenheit und Polkatanzerei«. Architektur war damals Sache der Elite und eines kleinen Kreises bierernster Fachleute.…

Dominikus Böhm (Frankfurt)

Dominikus Böhms Todestag jährt sich 2005 zum 50. Mal. Das DAM nahm dies zum Anlass, seine neu erworbenen Zeichnungen dieses Architekten ins Zentrum einer Ausstellung zu stellen. Mit gutem Grund: In expressiven Lichtstimmungen und dramatischer Atmosphäre leisten diese Zeichnungen mehr als ein Gebäude abzubilden oder dessen Entwurf zu vermitteln.…

Bauen! (Berlin)

Siebzehn Gebäude aus Europa, den USA und Israel zeigt das Jüdische Museum in Berlin. Namen wie Libeskind, Gehry und Botta verbreiten internationales Flair. Zahlreiche Modelle, Pläne und Fotos zeigen Synagogen, Museen, Gedenkstätten und Gemeindeeinrichtungen – höchst unterschiedliche Projekte, die sich nicht auf einen gemeinsamen Nenner bringen…

Kisho Kurokawa (Frankfurt am Main)

Er zählt unbestritten zu den ganz großen Persönlichkeiten der Architektur: Der 71 jährige Kisho Kurokawa wird in Frankfurt mit einer Ausstellung von sorgfältig gewählten Arbeiten der letzten 44 Jahre vorgestellt. Kurokawa war im wörtlichen Sinne Avantgardist: Als Mitbegründer der Metabolisten entwarf er in den sechziger Jahren bereits an biologischen…

Der Blick der Moderne (Weil am Rhein)

Die Ausstellung der »Archives de la Construction Moderne« der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne und des Vitra Design Museums stellt Architektur- fotografien aus der Sammlung des italienisch-schweizerischen Architekten und Historikers Alberto Sartoris (1901 – 1998) im Zusammenspiel mit Objekten des Vitra Design Museums vor. Ergänzt…

Ulmer Modelle – Modelle nach Ulm (Berlin)

Sie war das Laboratorium der deutschen Nachkriegsmoderne, die Ulmer Hochschule für Gestaltung (HfG). Max Bill, Otl Aicher, Konrad Wachsmann, Rudolf Doernach, Alexander Kluge oder Max Bense waren ihre spiritus rectoris. Interdisziplinär, praxis- und problemorientiert war ihre Lehre, die als »ulmer modell« Schule machte und alle Bereiche von Gestaltung…

Ottokar Uhl (Wien)

Ottokar Uhl zählt zu der wichtigen Generation österreichischer Architekten, die ihre Prägung durch einen Emigranten erfahren haben. Peichl, Hollein, Kurrent, Uhl und viele andere pilgerten zu Konrad Wachsmann, der ab 1956 als Referent der Salzburger Sommerakademie aus den USA eingeflogen wurde. Uhls ersten Bauten ist die Prägung durch Wachsmanns…

Wolfram P. Kastner (Augsburg)

Der Aktionskünstler Wolfram P. Kastner und der Fotograf Christian Lehsten arbeiten seit mehreren Jahren an einem Projekt, das sich »Säulenwanderung« nennt. Eine Kunststoffsäule aus einem Geschäft für Dekorationsbedarf, 1,70 Meter groß, wird dabei in unterschiedlichen Kontexten und vor verschiedenen Bauwerken platziert und in einer Weise fotografiert,…

Architektur der Wunderkinder (München)

Aus heutiger Sicht könnte man leicht dem Glauben verfallen, die Architektur der Fünfziger Jahre hätte nie aus etwas anderem bestanden als dem »Nierentischstil«, welcher nicht zuletzt wegen seiner heiteren Leichtigkeit und Eleganz gerne als Dokument für den demokratischen Neubeginn Deutschlands verstanden wird. Hinter diesem verklärenden Schleier…