Ausstellungen (299 Artikel)

Ausstellungen für Architekten und Bauingenieure

Architekturfotografie-Preis (Frankfurt a. M.)

Alles hat mal bei der db begonnen, als Wilfried Dechau, der damaligen Chefredakteur, den Europäischen Architekturfotografie-Preis 1995 zum ersten Mal verliehen. Zum Fortbestehen des 2-jährig vergebenen Preises wurde 2003 der Verein »architekturbild e. V.« gegründet. Die Besonderheit des seit 2008 in Kooperation mit dem DAM ausgelobten Preises…

Alberto Giacometti (Hamburg)

Alberto Giacometti ist sicher einer der bekanntesten Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Vor drei Jahren schlug die Versteigerung seines »Schreitenden Mannes« (insgesamt gibt es sechs Abgüsse) für knapp 75 Mio. Euro hohe Wellen. Sowohl die Hamburger Kunsthalle als auch das Bucerius Kunst Forum widmen ihm in der Hansestadt nun eine sehenswerte Ausstellung…

Gertrud Arndt (Berlin)

»Eigentlich wollte ich ja Architektin werden …« Gertrud Arndt: Weberin und Fotografin am Bauhaus 1923-1931. Das Bauhaus-Archiv verrät schon mit dem Ausstellungstitel, dass die Karriere von Gertrud Arndt ganz anders verlief als von ihr gewünscht. Talentiert muss sie gewesen sein, denn schon mit 16 Jahren erkämpfte sie sich 1919 eine Lehrstelle…

NETZWERK WOHNEN (Frankfurt a. M.)

Welche Architektur und welche Wohnformen benötigt die Generation der heute über 65-jährigen? Eine Ausstellung im DAM zeigt, dass Wohnen im Alter bestehende Lebensgewohnheiten auch weiter ermöglichen sollte. Für die Ausstellung haben die Kuratorinnen Annette Becker und Claudia Haas von 300 eingereichten 40 – ausschließlich realisierte – Projekte…

»nichts – und alles« (Wiesbaden)

Anlässlich des 50. Todestags von Friedrich Vordemberge-Gildewart präsentiert das Museum Wiesbaden die Ausstellung »nichts – und alles« – ein Zitat aus dem Gästebuch des Künstlers, welches sich auf sein reduziertes, klares und zugleich komplexes Werk übertragen lässt. Der Kurator Roman Zieglgänsberger, Leiter des Vordemberge-Gildewart-Archivs,…

Brasília (Ulm)

So etwas nennt man eine Fügung des Schicksals. Neun Tage nach dem plötzlichen Tod von Oscar Niemeyer am 5.12.2012 (und zehn Tage vor seinem 105. Geburtstag) eröffnete im Stadthaus Ulm eine ungewöhnliche Ausstellung über Brasília. Die brasilianisch-koreanische Künstlerin Lina Kim (geboren in São Paulo) und der Fotograf Michael Wesely aus München…

Japan nach dem 11. März 2011 (Köln)

Etwa 20 000 Tote und Vermisste, knapp 6 000 Verletzte und über 450 000 Menschen, die über Monate in Notunterkünften ausharrten – allein die Opferbilanz der Dreifachkatastrophe aus Erdbeben, Tsunami und atomarem Supergau vom 11. März 2011 war verheerend. Die Zerstörung und Auslöschung ganzer Kommunen zog weltweit eine beispiellose Welle der Solidarität…

Sowjetmoderne 1955-91 (Wien)

Schon Tage vor der Eröffnung machten magentafarbene Plakate mit angedeutetem Sowjetstern Stimmung für die Ausstellung »Sowjetmoderne 1955-91. Unbekannte Geschichten« in Wien. Das im Stern abgebildete Erholungsheim der Schriftstellervereinigung auf der armenischen Halbinsel Sewan aus den 1960er Jahren hätte in seiner runden, auskragenden Form perfekt…

Der Architekt (München)

Schwergewichtig kommt sie daher, die neue Ausstellung des Architekturmuseums der TU München und verlangt dem Besucher ein hohes Maß an Standhaftigkeit und Durchhaltevermögen ab. Winfried Nerdinger setzt mit seiner letzten Präsentation als Direktor des Museums (er leitet ab 1. Oktober als Gründungsdirektor das Münchner NS-Dokumentationszentrum)…

Frank Stella (Wolfsburg)

Frank Stella war gerade einmal Anfang 20, als er vom New Yorker Museum of Modern Art durch die Hängung seiner »schwarzen Serie« auf Augenhöhe mit Jasper Johns und Robert Rauschenberg geadelt wurde. Mit breitem Pinsel aufgetragene Streifen, die umrahmend lediglich einen dünnen, weißen Strich auf der Leinwand zurückließen, verschafften ihm 1959…