Startseite » Architektur »

Freiflächengestaltung

Kategorie -Freiflächengestaltung

Promenadenbrücke in Nijmegen (NL)
Amorph über den Kanal

Wie eine Landschaft aus Beton und Ziegel zieht sich die Brücke »De Lentloper« in Nijmegen über den neuen Nebenkanal der Waal. Ihre amorphe Form trägt nicht nur zur hohen Aufenthaltsqualität auf dem Bauwerk bei, sondern reagiert auch effektiv auf die Kräfte, die...

Strassenbahnstation am Hauptbahnhof in Berlin
Unter leichten Schwingen

Mit der neuen Straßenbahnhaltstelle wurde ein architektonischer Ankerpunkt im vom Autoverkehr dominierten Straßenraum vor dem Hauptbahnhof gesetzt. Dies gelang in Form zweier Stahlbetonüberdachungen, für deren beschwingt leichte Wirkung die Planer die Grenzen der...

Strassenbrücke über die Taminaschlucht bei Pfäfers (CH)
Hoch über der Schlucht

Die Auseinandersetzung mit komplexen topografischen und geologischen Verhältnissen hat im Alpenraum zahlreiche Meisterwerke der Ingenieurbaukunst entstehen lassen. Die Taminabrücke des Ingenieurbüros Leonhardt, Andrä und Partner setzt diese Tradition mit einer...

Nest im Grünen
Firmenzentrale in Natters bei Innsbruck

Die neue Firmenzentrale im österreichischen Natters, die Snøhetta Innsbruck für das Tiroler Unternehmen ASI Reisen entwarf, besticht durch anregend gestaltete Büroräume und ein nachhaltiges Energiekonzept, das die Gebäudebegrünung einbezieht.

Bäume im Billy-Regal
Einrichtungshaus und Hostel in Wien

Der neue City-Ikea neben dem Wiener Westbahnhof ist eine florale Skulptur mit öffentlich begehbarer Dachterrasse. Hinter den grünen Kulissen verbirgt sich ein neues Verkaufs- und Logistik-Konzept mit E-Truck-Lieferung bis vor die Haustür.

Grün, wirkungsvoll und vielfältig
Formen der Fassadenbegrünung

Klimawandel, Flächenversiegelung und die immer dichtere Bebauung unserer Städte zwingen uns zum Handeln. Um den urbanen Hitzeeffekten entgegenzuwirken, bedarf es einer verbesserten Verdunstungskühlung, die ohne Pflanzen fehlt. Aufgrund der engen Bebauung bieten sich...

Koexistenz auf dem Dach
Dachgarten eines Firmengebäudes in Zürich

Eine einst ungenutzte Dachfläche eines Zürcher Bürohauses wurde in einen üppig gedeihenden und sinnlich anmutenden Garten verwandelt, den sich Menschen, Pflanzen und Tiere teilen. Eine Erfolgsgeschichte, nicht nur für die Mitarbeitenden des Unternehmens.

Ein Park klettert über die Häuser
Wohnbauten in Nizza

Mit dem Quartier Le Ray schuf das Pariser Architekturbüro Maison Edouard François ein einzigartiges Wohnumfeld. Der Gemeinschaftsgedanke steht dabei ebenso im Vordergrund wie eine Begrünung, die den benachbarten Park gleichsam bis in die Wohnungen holt.

Zentraler Platz in Kopenhagen greift Atmosphäre alter Backsteinbauten auf
Neue Strukturen im Brauereiviertel

Nachdem die Massenproduktion der Carlsberg Brauerei 2008 verlagert wurde, war es an der Zeit, das Quartier umzugestalten und Leben abseits von Hopfen und Malz einziehen zu lassen. Ein neues urbanes Viertel soll Wohnen, Arbeiten und Einkaufen miteinander verbinden...

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige