Neu in … (565 Artikel)

Kurzrezensionen von ausgewählten Neubauten weltweit

Gerhard-Schanz-Sportzentrum in Althengstett, Drei Architekten
Gerhard‐Schanz‐Sportzentrum

Althengstett, Gerhard-Schanz-Sportzentrum

~Simone Hübener Viele Rahmenbedingungen waren beim Um- und Neubau des Sportzentrums unverrückbar vorgegeben. Die neuen Gebäudeteile mussten beispielsweise exakt auf der Grundfläche der Vorgängerbauten errichtet werden und das Budget war mit rund 11 Mio. Euro – wie so oft – eher knapp bemessen. Die Architekten erkannten allerdings genau, an welchen…
18-10_Hoxton_Press-DCAL_Simon_Menges_HiRes_10.jpg
Wohnbebauung Hoxton Press Colville Estate

London: Wohnbebauung Hoxton Press Colville Estate

Im Londoner Borough Hackney lassen sich die Phasen der Gentrifikation wie aus dem Lehrbuch ablesen. Die beiden polygonalen High-End-Wohntürme am nördlichen Rand des Shoreditch-Parks scheinen perfekt ins Transformationsbild von der No-Go-Area zum internationalen Design-Hotspot zu passen. Doch die Geschichte dahinter ist weitaus vielschichtiger und…
City_of_Helsinki_20181203_Helsinki_Central_Library_Oodi
Zentralbibliothek »Oodi«

Helsinki, Zentralbibliothek »Oodi«

Zum 101. Geburtstag der Republik Finnland hat der Staat mitten im Kulturviertel mit Musikpalast (Marko Kivistö), Finlandia-Halle (Alvar Aalto) und Museum Kiasma (Steven Holl) für 98 Mio. Euro eine neue Bibliothek bauen lassen. Das Gebäude bietet mehr als 17 000 m² Fläche, aber nur 100 000 Bücher. Denn lange Reihen mit Bücherregalen nehmen…
444_09_UZ_181206_N6_B.jpg
James-Simon-Galerie

Berlin: James-Simon-Galerie

In Spree-Athen thront am Ufer des Kupfergrabens ein feiner Tempel als neues Erschließungsbauwerk für die Museumsinsel. Dessen Name ist eine tiefe Verneigung vor dem Sammler und Mäzen James Simon (1851-1932), dem die Staatlichen Museen u. a. die Büste Nofretetes zu verdanken haben. Chipperfields Tempel braucht weder Säulen noch Kapitelle, sondern…
Banyan_Plaza_(1).jpg
National Kaohsiung Centre for the Arts

National Kaohsiung Centre for the Arts, Taiwan

Das Auffälligste am, kurz Weiwuying (Militärlager) genannten, Kulturzentrum ist seine schiere Größe: In den 225 m langen und 160 m breiten Baukörper sind ein Opernsaal und ein Konzertsaal mit 2 260 bzw. 2 000 Sitzplätzen, ein Theater für bis zu 1 245 Besucher und ein Vortragssaal eingestellt. Aus der südlichen Dachfläche ist ein…
DSC_7513.jpg
Kaiserslautern-Nord

Gemeindehaus der Freien evangelischen Gemeinde

~Martin Höchst Das geradezu archaisch anmutende Gebäude für die Freie evangelische Gemeinde Kaiserslautern-Nord bildet im heterogenen baulichen Umfeld einen Ruhepol. Die reduzierte Gestaltungssprache hebt sich zwar deutlich von den benachbarten Wohnhäusern ab, städtebaulich fügt sich das zweigeschossige Bauvolumen jedoch bestens ein. Wegen der…
FRIZZ23_1483_JanBitter_l.jpg
Berlin

Baugemeinschaft für kulturelles Gewerbe »Frizz23«

~Jürgen Tietz Die Berliner Baugruppen gelten als Innovationsmotor und architektonische Qualitätsnischen im Wohnungsbau der Hauptstadt. Beim Frizz23 beschreiten das Forum Berufsbildung e. V., FrizzZwanzig sowie Miniloft Kreuzberg einen neuen Weg als gemeinsame Gewerbebaugruppe. Die Trias der Bauherrschaft lässt sich dabei grob in der Gliederung…
db_SALT_03_Ossip_van_Duivenbode.jpg
Bürogebäude »Salt«

Amsterdam, Bürogebäude »Salt«

~Anneke Bokern Der Minervahaven im Westen Amsterdams soll ab 2030 zum Wohnviertel transformiert werden. Um die zukünftige Konversion in die Wege zu leiten, dürfen nun bereits neue Bürobauten zwischen den Gewerbehallen und Lagerhäusern errichtet werden. Zielgruppe sind v. a. Firmen aus der Kreativbranche, die bezahlbare Arbeitsräume mit Parkplatz…
_big_aarhus_harbor_bath_image_by_rasmus_hjortshoj_15.jpg
Hafenbad

Aarhus, Hafenbad

Das neue »Havnebad« ist ein Vorbote von BIGs neuer Wohnanlage »Ø4«, die auf dem aufgelassenen und sich langsam zum neuen Stadtteil von Aarhus entwickelnden Hafengelände derzeit ihrer Fertigstellung entgegensieht. Mit ihrem Bade-Deck hat die Bjarke Ingels Group – wie schon 2002 in Kopenhagen – mit wenig Baumasse ein Maximum an städtischem Leben…
LIS_Kreuzfahrtterminal_Aufsicht_08.jpg
Kreuzfahrtterminal

Kreuzfahrtterminal Lissabon

~Reinhart Wustlich Das Kreuzfahrtterminal ist Teil der Erneuerung zentraler Uferzonen zwischen den beiden Bahnhöfen Cais do Sodré und Santa Apolónia. Durch die Auffüllung des alten Hafens Doca do Jardim do Tabaco wurden Bauflächen am Rand der hochgestaffelten, vielgestaltigen Altstadt Alfama geschaffen. Die langgestreckte, schmale Sektion ist…