Neu in … (593 Artikel)

Kurzrezensionen von ausgewählten Neubauten weltweit

Munchmuseum, Oslo
Oslo (N)

Munch-Museum

~Ulf Meyer Munch, der Schöpfer des »Schreis«, gilt als Pionier der Moderne. Als er starb, vermachte er der Stadt Oslo mehr als die Hälfte seines Werks mit der Vorgabe, die Bilder öffentlich zu zeigen. Die Sammlung umfasst mehr als 28 000 Objekte – ein Danaer-Geschenk, denn solch ein riesiges Œuvre lässt sich kaum adäquat kuratieren. Seit der…
db0520Neu_Dijon06.jpg
Dijon (F)

32 Logements-Cathédrale

Die Architektin Sophie Delhay denkt ihre Gebäude immer ausschließlich vom Nutzer her und macht es sich und allen anderen Beteiligten dadurch nicht leicht (s. auch db 4/2020, S. 34). Wo sich der Stadtplaner Nicolas Michelin für das Quartier »Ecocité des Maraîchers« noch eine lockere Abfolge ähnlich großer Baukörper mit Shed- und Mansarddächern vorstellte,…
Hotel Bergamo, Ludwigsburg, VON M Architekten
Ludwigsburg

Hotel Bergamo

»Barock, soweit das Auge reicht!«, titelt die Stadt Ludwigsburg verwegen auf ihrer Website. In Wirklichkeit entstehen zwischen den Gebäuden anderer Epochen, wie Gründerzeithäusern und dem Marstall-Center aus den 70er Jahren, spannungsreiche Schnittstellen. An einer davon findet sich auf einem städtischen Grundstück das neue Hotel mit seinen 56…
01.jpg
Tokio (JAP)

Neues Nationalstadion

Die Auswahl des Entwurfs für das neue Olympia-Stadion in Tokyo war holprig: Nachdem Zaha Hadid den Wettbewerb 2012 mit einem exaltierten »Fahrradhelm« gewonnen hatte, ätzten berühmte japanische Architekten wie Toyo Ito und Fumihiko Maki gegen den Jury-Entscheid. Auch Hadids nachgebesserter Entwurf ohne bewegliches Dach und auf kleinerer Fläche…
Gestaffelte Townhouses in München von Meili Peter Architekten
München

Wohnen zwischen Tübinger und Hansastraße

In einem sehr heterogenen Gebiet, wo Siemens bis in die Nullerjahre Trafos fertigte, wächst gerade ein Modellprojekt für Münchens Maxime des »kompakt-urban-grün« heran. Das 13 500 m² große Areal zieht sich durch den gesamten Block bis zur nächsten Straße. Prägend ist die Idee einer »grünen Schlucht«, die Wohngebäude im Hof erschließt, während am…
Axel-Springer-Neubau, Berlin, Rem Koolhaas/OMA
Berlin-Kreuzberg

Axel-Springer-Neubau

»Journalismus ist Quatschen auf dem Flur« – dieses Bonmot des Hamburger Verlegers Henri Nannen scheint beim Neubau der Axel Springer SE in Architektur übersetzt worden zu sein. Eine Kommunikationslandschaft soll das »Arbeiten vor dem Computer als gemeinschaftliche Unternehmung erfahrbar machen«, so die Architekten. Die Arbeitsatmosphäre soll werkstattartig…
IMG_4463.jpg
Mailand (I)

Erweiterung Università Bocconi

~Hubertus Adam 1902 wurde die private Wirtschaftsuniversität Bocconi in Mailand gegründet und heute gilt sie in den Rankings als führende Hochschule Italiens für die Bereiche Wirtschaft, Management und Finanzwesen. 1936 errichtete der Rationalist Giuseppe Pagano die ersten Bauten auf dem neuen Campus südlich des Innenstadtkerns nahe der Porta Ticinese,…
1)_OMM_by_Kengo_Kuma_and_Associates._©NAARO.jpg
Eskişehir (TR)

Odunpazarı Modern Müze

~Hubertus Adam Das anatolische Eskişehir liegt etwa 300 km südöstlich von Istanbul, auf halbem Weg der Hochgeschwindigkeitsstrecke nach Ankara. Bekannt ist die Stadt mit ihren knapp 700 000 Einwohnern durch die farbig verputzten Fachwerkbauten im Stadtteil Odunpazarı, die seit 2012 auf der nationalen Tentativliste für das Unesco-Welterbe stehen.…
BennettsAssociates_RoyalCollegePathologists_Peter_Cook1.jpg
London (GB)

Royal College of Pathologists

~Jürgen Tietz Als sich das Royal Institute of Pathologists vor ein paar Jahren für einen Umzug aus seinem ehrwürdigen John-Nash-Bau nahe dem Hyde Park an den östlichen Rand der Londoner City entschied, war das ein mutiger Schritt. Darin sind sich Rob Bearyman und Edward Marchand vom Londoner Architekturbüro Bennetts Associates einig, die ihren…
_Copyrightpermission_required_for_reproduction,_Photocredit:_Roland_Halbe]
Karlsruhe-Durlach

Konzernzentrale »dm-dialogicum«

Die neue Zentrale der Drogeriemarktkette dm in Karlsruhe-Durlach bietet eine lustvoll heitere Alternative zum üblichen vorstädtischen Gewerbe- und Bürogebietsgrauen. Elegant haben LRO die teils drei-, teils viergeschossige Büroarchitektur (Baukosten rund 120 Mio. Euro) um sechs unterschiedlich begrünte Innenhöfe herum gruppiert. Die Fassade des…