Neu in … (605 Artikel)

Kurzrezensionen von ausgewählten Neubauten weltweit

Meixner Schlüter Wendt
Frankfurt a. M.

Wohnbebauung Heidestraße

~Enrico Santifaller Die Formulierung »kontextuelle Skulptur« taucht in Bezug auf das Œuvre von Meixner Schlüter Wendt immer wieder auf. Unlängst verwendeten die Architekten selbst diese zunächst vielleicht widersprüchlich erscheinende Wortkombination: im Erläuterungsbericht ihres Entwurfs im Wettbewerb um das Areal des Alten Polizeipräsidiums…
db1-2_20NeuIn0124050.jpg
Stuttgart

Erweiterung der Württembergischen Landesbibliothek

~Ursula Baus Erst in der Überarbeitungsrunde hatte das Büro LRO den Wettbewerb für den Erweiterungsbau für sich entscheiden können. Obwohl es hier um einen Neubau geht, ist die baukulturelle Messlatte der »Altbau«, die 1964-70 entstandene Landesbibliothek von Horst Linde und seinem Mitarbeiter Peter Schenk, deren Qualität Arno Lederer außerordentlich…
db1120NeuAmsterdam14_FranzMuellerSchmidt.jpg
Amsterdam

Erweiterung Gerrit Rietveld Academie

~Ulf Meyer In einem »internen Wettbewerb« wurde die (damalige) Dozentin Paulien Bremmer für den Bau eines dritten Gebäudes auf dem Campus im Süden der Stadt ausgewählt. Zusammen mit Hochschulkollegen und Hootsmans Architekten hat sie ein Team zusammengestellt, um ein »Gebäude für interdisziplinäres Lernen« zu schaffen. Es gelang. Denn im Neubau…
db2020BerlinRemiseAussen.jpg
Berlin

Start-up Remise

~Jürgen Tietz Wo einst kleines Gewerbe oder auch ein Pferdestall die Hinterhöfe der Berliner Mietskasernen belebten, haben Jan Wiese Architekten mit Ralf Wilkening im überhippen Prenzlauer-Berg eine Start-up-Remise errichtet. Im Vergleich zu den historischen Vorbildern geruchsneutral und lärmreduziert, lässt es sich dort auf vier Etagen arbeiten…
db1120NeuBdMerg.jpg
Bad Mergentheim

Brennerei

~Christoph Gunßer Auf einer engen Restfläche im Gewerbegebiet überrascht der zierliche, von vier Tonnengewölben bekrönte Showroom einer Brennerei. Der Bauherr betreibt nebenan eine Elektrowerkstatt und wollte seinem Hobby endlich einen repräsentativen Rahmen geben. »Wie eine Kirche« habe man den Raum konzipiert, erzählt er: Auf dem »Altar« im »Chor«…
Goldmuseum »Goldkammer Frankfurt«, AS+P, merz merz
Frankfurt a. M.

Goldkammer

Der Auftakt der Goldkammer ist spektakulär: Zwar fährt der Besucher mit dem Aufzug nur vom EG ins UG, doch ruckelt‘s und zappelt‘s, holpert‘s und stolpert’s. Die Illusion wird vermittelt, man fahre 700 m tief in ein Goldbergwerk ein. Unten angekommen, wartet zwischen groben Natursteinblöcken ein von magisch schimmernden Goldadern durchzogener,…
_Copyrightpermission_required_for_reproduction,_Photocredit:_Roland_Halbe]
Köln-Kalk

Feuerwehrzentrum

~Uta Winterhager Nach Jahrzehnten der Stagnation passiert in Köln-Kalk grade richtig viel, große Industrieareale werden saniert, transformiert und mit neuem Leben gefüllt. Doch nicht jede Lage eignet sich zum Wohnen, auch Büroarbeitern möchte man Stress und Lärm zwischen Bahntrassen und Hauptverkehrsachse nicht zumuten. Eine ausreichend resiliente…
db_LeBrassus_2019_05_Iwan-Baan.jpg
Le Brassus

Musée Atelier Audemars Piguet

~Hartmut Möller Im idyllischen Jura-Hochtal Vallée de Joux werden seit fast 200 Jahren »komplizierte Uhren« produziert. Das Ursprungshaus des Unternehmens diente einst auch als Ort für die eigene Werkschau, doch der Altbau war sanierungsbedürftig und Platz zudem Mangelware. Der Bauherr wünschte sich einen Anbau, der – entsprechend der Firmenphilosophie…
db0920NeuBerlinYard_SMenges18_HiRes_JPG.jpg
Berlin

Wohngebäude und Hotel The YARD

~Jürgen Tietz Dass Städtebau in Berlin mehr bieten kann als Blockrandmonotonie zeigen Külby + Külby, ein Lörracher Büro mit jungem Berliner Ableger, mit »The Yard«. Lässt man die Marketingsprache des Namens weg, bleibt der gartenschöne Hof (enea landscape architecture), der sich zwischen den beiden Gebäudescheiben in die Tiefe des Blocks zieht.…
Deutschlandhaus_Berlin_marte.marte_Architekten
Berlin-Kreuzberg

Zentrum Flucht Vertreibung und Versöhnung

Umbau und Erweiterung des Deutschlandhauses für das Ausstellungs- und Dokumentationszentrum der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung ~Ulf Meyer Der Gebäudekomplex am Askanischen Platz wurde ab 1931 von Richard Bielenberg und Josef Moser als Europahaus erbaut und nach Kriegsschäden in Teilen wiederhergestellt. In der Ära Adenauer wurde er…