Diskurs (625 Artikel)

aktuelle Themen differenziert betrachtet, von renommierten Fachleuten meinungsstark in den aktuellen Diskurs eingeordnet und beurteilt – Diskutieren Sie mit!

Tauwetter?

In Dresden war es die Sächsische Akademie der Künste, die im Oktober vergangenen Jahres eine internationale Tagung über das Schicksal der Prager Straße veranstaltete, um jenen imposantesten Stadtraum der Moderne in der DDR aus dem Blickwinkel europäischer Stadtbaugeschichte zu bewerten und vor dessen endgültiger Zerstörung zu warnen. Den Staffelstab…
Leipzig nach der Olympiabewerbung

Was bleibt?

Die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees IOC vom 18. Mai, die deutsche Bewerberstadt Leipzig nicht in den engeren Kreis der so genannten Kandidatenstädte für die Olympischen Sommerspiele 2012 aufzunehmen, hat die Stadt im wahrsten Sinne des Wortes »kalt erwischt«. Selbst Skeptiker hatten unter dem Eindruck der in den vorangegangenen…
Industriebau-Ensemble von Manfred Lehmbruck bedroht

Die Hoffnung bleibt

Industriearchitektur der 50er Jahre macht nur selten auf sich aufmerksam, sind doch viele der Bauten unter dem wirtschaftlichen Druck der Nachkriegsjahre und den noch begrenzten planerischen und materiellen Ressourcen zumeist architektonisch anspruchslos realisiert.
Entwurf »Schlechtes Haus« an der Universität Kaiserslautern

Schlechtes Haus

Entwurf im WS 2003, Universität Kaiserslautern, Fachgebiet Darstellen und Entwerfen, Professor Luc Merx

Der Zumthor hat seine Schuldigkeit getan …

Ein junger Geschichtstourist, der die Reste eines deutschen Konzentrationslagers durchwandert und sich nur auf das verlässt, was er da sieht, wird feststellen: Es ist ziemlich viel Gras über die Verbrechen der Nazis gewachsen, buchstäblich.
Ein internationales städtebauliches Hilfsprojekt für Mitrovica

Unzertrennliche, geteilte Stadt

Die blutigen Unruhen Mitte März, die das ganze Kosovo überzogen und binnen eines Tages mehr als 30 Tote gefordert haben, nahmen ihren Ausgang nicht zufällig in Mitrovica. Die 40 Kilometer nordwestlich von Pristina gelegene Stadt befindet sich an der Schnittstelle zwischen dem serbisch dominierten Norden und dem albanisch dominierten Mehrheitsgebiet…
Chancen und Risiken für deutsche Architekten in Brasilien

Traum oder Träumerei?

Bei verhangenem Himmel am CAD-Arbeitsplatz in Deutschland kann einem schon ein- mal der Gedanke durch den Kopf schießen, wie es wohl wäre, in einem exotischen Land zu leben – und zu arbeiten. Wer sich dazu entschließt, sollte zuvor die tatsächlichen Arbeitsbedingungen seines Traumlands mit seinem Träumen in Einklang bringen.
Aktion »Freiraum Steindamm« in Hamburg

Stadt als Kommunikation

»freiraum ag«: Studierende der Landschaftsarchitektur der Universität Duisburg-Essen, Architektur- und Designstudierende der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und Stadtplanungsstudierende der Technischen Universität Hamburg-Harburg
Qualifizierungsverfahren Universität und Paulinerkirche Leipzig

Inkompatibel

Bemerkenswert rege erscheint das Interesse der Öffentlichkeit an dem Qualifizierungsverfahren, das sich der Neugestaltung der Leipziger Universität und ihrer ehemaligen Kirche widmet. Nach der abschließenden Juryentscheidung präsentierten die Auslober die Entwürfe an renommierter Stelle im Gewandhaus am Augustusplatz. Vor den Exponaten hatte man…

Phänomenal

Im Wiener Architekturzentrum (Az W) wird noch bis zum 12. Juli eine Ausstellung gezeigt, die sich »The Austrian Phenomenon« nennt – ein Spiegel österreichischer Architektur zwischen 1958 und 1973 mit über fünfzig Architekten(projekt)gruppen. Ein-mal abgesehen davon, dass Besucher aus Deutschland im Alter »Fünfzig+« zu sentimentalen Beobachtern…