Diskurs (580 Artikel)

aktuelle Themen differenziert betrachtet, von renommierten Fachleuten meinungsstark in den aktuellen Diskurs eingeordnet und beurteilt – Diskutieren Sie mit!

Fassaden und Sehnsüchte

Zur Eröffnung der Akademie der Bildenden Künste in Berlin wiederholte sich in den Feuilletons der großen Tageszeitungen der zuvor erbittert geführte Streit um die Fassade: Glas oder Stein? Ein Streit, wie er eigentlich nur über prominente Gebäude geführt wird.
Kinder bauen ihre Schule in Gelsenkirchen-Bismarck

Lebensraum statt Lehranstalt

»Wo ist denn hier die Schule?«, fragen nicht wenige Besucher, obwohl sie die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck gerade durchquert haben. Zu ungewöhnlich ist die als kleine Stadt konzipierte, in einem über zehnjährigen Prozess entstandene Schulanlage. 1993 aus einem beschränkten Wettbewerb hervorgegangen (siehe db 4/94), setzte das…
Grammatik des Holzbaus

Syntax und Morphologie – Zur neuen Gestalt im Holzbau

Die Arbeiten sind Beispiele aus dem Seminar »Holz« der Universität Stuttgart, Institut für Baukonstruktion und Entwerfen, SS 2004, Betreuung: Prof. P. Cheret, Arbeiten: Simon Knöner, Doris Kollmann (Studie 1); Fabian Getto, Christiane Reuther, Friederike Struckmeier (Studie 2); Anna Hofheinz, Rena Lorenz, Mirko C. Schnabel (Studie 3). Anerkennungspreis…
Die Bundesgartenschau in München-Riem öffnet ihre Tore

Eingezäunte Grünschneise

Gartenschauen sind längst nicht mehr nur Blumenrummel – die ausrichtenden Städte benutzen sie, um Grünplanungen zu verwirklichen, die ohnehin anstanden. Unter Termindruck rascher und mit viel Publicity realisiert, werden die grünen Schmuck- stücke aber meist auch erheblich teurer als ohne den Rummel. Und die Anwohner müssen zunächst damit leben,…
Zwei Initiativen zum Erhalt von Schinkel-Bauten

Willkürliches und wahres Erbe

Ob es sich um eine Ausstellungseröffnung oder Podiumsdiskussion handelt, kaum ein architektonischer Anlass des offiziellen Berlins scheint seit den neunziger Jahren ohne einen Verweis auf Karl Friedrich Schinkel auszukommen. Gern beruft man sich heute auf ihn, der vermeintlich das Alpha und Omega des Berliner Alphabets an architektonischen wie…

Triumpf der Ignoranz

Es ist zu spät. Wer jetzt mit moralisch erhobenem Zeigefinger gegen das »erste deutsche Mountain Ressort« aufbegehrt, ausgerechnet auf dem Obersalzberg, Hitlers Sommerfrische-Sperrgebiet, hat versäumt, die Diskussion vor sechs Jahren voranzubringen. Mit der Einrichtung der Dokumentation Obersalzberg 1999 im ehemaligen Gästehaus der alpinen Machtzentrale…
Sanierung des »Haus des Lehrers« und der Kongresshalle am Alexanderplatz, Berlin

… am Ende das dritte Leben

Für das im Krieg zerstörte »Vereinshaus der Lehrer« entwarf Hermann Henselmann Anfang der sechziger Jahre ein Neubau-Ensemble, das noch heute als Perle der Ost-Moderne gilt: einen quadratischen, pavillonartigen Flachbau mit Kuppeldach und ein Stahlskelett-Hochhaus mit Vorhangfassade in Form einer aufrecht stehenden Schachtel.

Dribbelkünstler

Links steht als eisenharter Verteidiger die Hochschule für Bildende Künste (HfBK), rechts die nicht minder für ihre Härte berüchtigte Fachhochschule (HAW), dahinter in der Mitte, die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) mit ihrer Stadtplanerausbildung – da bedarf es schon eines Dribbelkünstlers, sich durchzusetzen. Aber mit einem genialen…
Ein UN-College auf der Rheininsel Hammersteiner Werth bei Bonn

Leben und Lernen auf dem Wasser

Diplomarbeiten von Katharina Wissel und Thorsten Klöppelt im SS 2004 an der TU Braunschweig, Institut für Baugestaltung, Betreuung: Prof. Schuster, Prof. Wagner
9. Internationales Kolloquium des IAGT, Universität Wuppertal

»Theming«

»Theming« bereitet Probleme, grundlegend: Schon darüber, was denn mit dem Begriff eigentlich gemeint sei, gingen die Ansichten auseinander, und direkt war man mitten in der Debatte, die Anfang Dezember das diesjährige Kolloquium des Wuppertaler Instituts für Architekturgeschichte und -theorie prägte. Dabei war dem Titel eine erste Definitionslinie…