Diskurs (601 Artikel)

aktuelle Themen differenziert betrachtet, von renommierten Fachleuten meinungsstark in den aktuellen Diskurs eingeordnet und beurteilt – Diskutieren Sie mit!

Wettbewerbe, Bürgerentscheide und Welterbebaukultur

Sind Bürger die besseren Stadtplaner? Diese Frage stellt sich nach den Ergebnissen der beiden Bürgerentscheide in den beiden Welterbestätten Aachen und Regensburg im Dezember 2006. Aber auch die Frage nach der Notwendigkeit von veränderten Wettbewerbsverfahren und Ausschreibungsmodalitäten in Städten des Welterbes.

Jenseits von Bilbao

Fortsetzung Titel … Die Wirtschaft erholt sich, und auch für einige Architekten läuft es wieder runder. Ausgerechnet jetzt mehren sich die Zeichen, dass der eigentliche Charakter des Berufes auf

Urbane Akupunktur und Netzwerke der Stadtlandschaft

Für die Transformation und Weiterentwicklung der vorhandenen Stadt, die über die funktionale Neubelegung auch die symbolische Neubewertung von Räumen mit einbezieht, werden Strategien entwickelt, die an die Netzwerke der Stadtlandschaft andocken und dem Akupunktur-Modell folgen.

Architektur auf dem Treppchen

Gold Silber Bronze: Die Ergebnisse der Architektur-Olympiade Hamburg sind noch besser als erhofft.

James wer?

Wer weiß heute noch, wer James Stirling war? Die Studenten von Aaron Betsky jedenfalls nicht, und das nur 14 Jahre nach Stirlings Tod. Die breite Öffentlichkeit hat sowieso noch nie von ihm gehört. Nur der Stirling Prize, der kürzlich an Richard Rogers (siehe auch Seite 7) verliehen wurde, erinnert noch an den Architekturzauberer. Ein Besuch der…

Außerordentliche Setzung

Mitten in München ist Europas größtes jüdisches Gemeindezentrum entstanden. Nicht nur die Bauaufgabe, sondern auch der städtebau-liche Kontext erforderten eine sen-sible architektonische Antwort.

Ende einer ära

Fortsetzung Titel … Der 1941 in Lübeck geborene gelernte Maurer und promovierte Stadtplaner Hans Stimmann war – mit einer dreijährigen

Kräftemessen der Pharma-Giganten

Vor 15 Jahren legten Herzog & de Meuron mit Rémy Zaugg die städtebauliche Studie »Eine Stadt im Werden?« über den Großraum Basel vor, mit der sie die Aufmerksamkeit auf schwer zugängliche Bereiche zwischen Kernstadt und Grenze lenkten. Auch heute noch wirken Gleistrassen, Verkehrsschneisen, Hafenanlagen und Industrieareale als kaum passierbare…