Diskurs (612 Artikel)

aktuelle Themen differenziert betrachtet, von renommierten Fachleuten meinungsstark in den aktuellen Diskurs eingeordnet und beurteilt – Diskutieren Sie mit!

Wie aber wollen wir leben?

Die Neugestaltung der Sternbrauerei in Salzburg und die Entwicklung eines innenstadtnahen Areals in Graz stecken zwar noch in den Anfängen, lassen aber schon jetzt neue Ansätze für den Städtebau des 21. Jahrhunderts erkennen.

Deutsch in Kisten

Während Blob-Architektur sich in Deutschland auf besonders repräsentative Projekte beschränkt, bleibt die Kiste der Deutschen liebste Architekturform. Zumeist der Ökonomisierung von Finanzmitteln, Energie und Raum geschuldet, verhindern fünf Prinzipien den Ausbruch der totalen Langeweile. 1. Wie in der gelb verkleideten Erweiterung der Jugendherberge…

gewonnen

renault traffic future award Dietmar Feichtinger, Paris, wird zurzeit kräftig mit Preisen bedacht. Nun hat er für die Dreiländerbrücke in Weil (siehe db 7/07, Seite 7) den Traffic Future Award von Renault bekommen. Weitere Preisträger sind ASTOC Architects + Planners, Köln, für den Bahnhof in Solingen; Foster + Partners, Berlin, für den Hauptbahnhof…

Neues aus China

Die Vorurteile, die man als Europäer gegenüber chinesischer Bauausführung hegt, erweisen sich auch bei genauerer Betrachtung meist immer noch als richtig. Fenster, Türen, Betonoberflächen oder Wandbeschichtungen versagen nach ein bis zwei Jahren ihren Dienst. Doch auch in China werden zunehmend bessere Materialien nachgefragt. Edle Geschäfte, Restaurants,…

gewonnen

eingangsbau für olympisches dorf Das Olympische Dorf von 1936 in Elstal bei Berlin wird täglich von Besuchergruppen besichtigt. Den Wettbewerb für das neue Eingangsgebäude gewannen Frank Käpplinger und Carsten Streb, Dresden. Sie platzierten den Bau »strategisch richtig« zwischen Straße und Sporthalle. Der Bau wirke durch seine monolithische Ausführung…

Erinnerungen an und Reflexionen zu Oswald Mathias Ungers

Wenige deutsche Architekten seiner Generation genossen international ein vergleichbares Prestige. Für die Architektur hat er das Recht auf eine autonome Sprache eingefordert; sie habe die Fähigkeit, »die materiellen Zwänge künstlerisch zu überhöhen«. Oswald Mathias Ungers, geboren am 12. Juli 1926, starb am 30. September dieses Jahres.

der geschenkte gaul

Fortsetzung Titel Am 21. August überreichte der Verein »Unternehmer für die Region Köln« der Stadt Köln ein Geschenk: 500 000 Euro

Am Ufer des arabischen Sees

Das Ziel, es vielen, wenn nicht gar allen Beteiligten recht zu machen, scheint unerreichbar. Die Hartnäckigkeit, mit der im nordischen Städtebau im Allgemeinen und im finnischen im Besonderen dennoch daran gearbeitet wird, führt zu erstaunlichen Ergebnissen. Exemplarisch hierfür steht ein Neubaugebiet in der finnischen Hauptstadt Helsinki mit dem…