Diskurs (607 Artikel)

aktuelle Themen differenziert betrachtet, von renommierten Fachleuten meinungsstark in den aktuellen Diskurs eingeordnet und beurteilt – Diskutieren Sie mit!

Aktuelle Architekturströmungen und Chancen für deutsche Architekten und Ingenieure im Iran

Der eigene Platz in der Gegenwart

Aufbruchstimmung: Nach dem Wegfall der Sanktionen erwarten die Iraner nicht nur ein Ende der globalen Isolierung und eine Besserung der Wirtschaftslage, sondern auch eine engere Zusammenarbeit mit dem Westen. Und tatsächlich sondieren erste Wirtschaftsdelegationen den iranischen Markt und die Kooperationspotenziale, schließlich ist ausländisches…
Erfolgreicher Workshop zum Thema Putz auf der Insel Hombroich im Oktober 2015

»Die Kunst der Putzfassade« – Nachbericht

Dass und wie sich mit Putz gestalten lässt, davon konnten sich die Teilnehmer des Workshops »Die Kunst der Putzfassade« ein konkretes Bild machen. In Theorie und Praxis ging es einen Tag lang um bekannte und weniger bekannte bzw. sogar (fast) vergessene Putztechniken — um ihre Vorteile, Einsatzmöglichkeiten und Besonderheiten.

Grütters und der Stifter Wille

Die Staatlichen Museen zu Berlin sollen ein weiteres Haus mit 14 000 m² Nutzfläche erhalten, am Kulturforum, dieser antiurbanen Wüstenei nahe dem quirligen

Basar für Planungsleistungen?

Die Honorarordnung der Architekten und Ingenieure verstößt aus Sicht der EU-Kommission gegen geltendes europäisches Recht. Am 18. Juni wurde ein Vertragsverletzungsverfahren bekanntgegeben. Mit einem
Teheran (Teil 1): Der enorme Siedlungsdruck zwingt die Stadt zur Nachverdichtung

Das Ringen um Entlastung

Die iranische Hauptstadt leidet unter ihrer eigenen Attraktivität und kämpft, wie jede Metropole, mit Verkehrsproblemen und Wohnungsnot. Als Leitbild dient der westliche Lebensstil, sowohl in Bezug auf die Wünsche der Bevölkerung als auch auf die Lösungen seitens der Stadtplanung. Vieles ist bereits erreicht worden – aber noch lange nicht genug.…

Mausoleum mit blauem Näschen

Das Deutsche Romantikmuseum in Frankfurt a. M. muss ein »Museum von Weltgeltung« werden, sagt Anne Bohnenkamp-Renken, Literaturprofessorin und Direktorin des Kulturinstituts »Freies Deutsches Hochstift«, und

Erinnern bedeutet: Denken in Räumen

Zur Eröffnung des NS-Dokumentationszentrums München darf man erneut danach fragen, auf welche Art Deutschlands dunkle Vergangenheit zu bewältigen sei.
Im Online-Zeitalter gedeiht in Korea eine Bücherstadt

Neues aus dem Architekturzoo

Zum Abgesang auf das gedruckte Buch mag die »Paju Book City« (PBC) nicht recht passen. Dennoch wächst das künstliche Konstrukt, das mehr einem architektonisch aufgehübschten Gewerbegebiet als einer lebendigen Stadt gleicht, weiter, zieht Aufmerksamkeit auf sich und v.a. weitere Unternehmen an. Neben lokalen Architekturgrößen durften auch bekannte…
Ortsmittenrevitalisierung in Nordbayern: Mit Sachverstand, politischem Willen und planungsrechtlicher Kreativität zum Erfolg

Und es geht doch

Qualität hängt immer von einzelnen Personen ab. Dass landauf landab die Dorfkerne aussterben, ist kein neues Phänomen. Dass in Zeiten knapper Kassen beispielhafte Revitalisierungsprojekte zustande kommen, bei denen sich Architekturqualität mit Lebensqualität paart, sorgt hingegen für freudige Überraschung. Wie in allen Bereichen, kommt es auch…

Münchens neue Kleider

Private Partikularinteressen gewinnen mehr und mehr die Oberhand über die Planungshoheit der Stadtverwaltungen – derzeit besonders gut sichtbar bei einigen nicht offenen Wettbewerben für die Münchener Innenstadt.