150 Jahre db (37 Artikel)

150 Jahre! Ein starkes Stück. Keine andere Fachzeitschrift im Bereich Architektur, Ingenieurwesen und Gestaltung in Deutschland kann auf eine solche Geschichte, auf eine so weit in die Vergangenheit reichende Traditionslinie zurückblicken.

Die Entwicklung des Blatts spiegelt die bisweilen von dramatischen Zäsuren gekennzeichnete politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschichte unseres Landes wider. Noch deutlicher ist in der Zeitschrift die Geschichte der Architektur und der damit verbundenen Debatten ablesbar. Auch über das Selbstverständnis des Berufsstands und den Wandel, der sich hier in 150 Jahren vollzog, gibt das Blatt Auskunft.

Im Jubiläumsjahr 2016 griffen wir Fundstücke, Kuriositäten, Bemerkenswertes und Beziehungsreiches aus 150 Jahren deutsche bauzeitung auf. Und in der Jubiläumsausgabe db 10/2016 wurde der bisher zurückgelegte Weg ausführlich gewürdigt und die Entwicklung der db und der Architekturkritik im Wandel der Zeit betrachtet.

Kommen Sie mit auf diese spannende Reise durch Architektur- und Zeitschriftengeschichte!

Heisse Tage im August …

… waren es, als die Inhalte für die Fotostrecke entstanden, in der die Redakteure dieser Jubiläums-Ausgabe porträtiert werden (ab S. 20). Über drei Tage hinweg gaben sich die acht Redakteure die Klinke bei der »bildhübschen fotografie« von Fotodesigner Andreas Körner [1/2] in die Hand, mit dem die Zusammenarbeit in Sachen gekonnte Inszenierung…

Aus 150 Jahren db

In Zeiten, in denen sich der Statusgewinn mit der Berufsbezeichnung »Architekt« nicht mehr von alleine einstellt, richten wir den Blick auf das lange Ringen um ein angemessenes Bild des Berufsstands. Im Gründungsjahr der »Deutschen Bauzeitung« waren rasante technische Umwälzungen im Gange, für die viele neue Bauten in kurzer Zeit errichtet werden…

… in die Jahre gekommen

Im Jubiläumsjahr 2016 haben wir die langjährige und db-typische Rubrik »… in die Jahre gekommen« leicht modifiziert und erweitert: An dieser Stelle werden wir stets ein Gebäude auswählen und betrachten, das bereits zu seiner Entstehungszeit in der db gewürdigt wurde. Dem neuerlichen Abdruck des damaligen Artikels folgt die Wiederbetrachtung in…

Museen Bonn

Die beiden Bonner Kulturbauten . Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Gustav Peichl) und . Kunstmuseum Bonn (Axel Schultes) wurden in db 4/1993, quasi noch baufeucht, vorgestellt. Den Artikel von Ingeborg Flagge können Sie hier als Scan im PDF-Format (2,5 MB) herunterladen » »Bonner Erbstücke« – zum PDF-Download…

Aus 150 Jahren db

Immer wieder erreichen uns Bitten, ob wir bestimmte ältere Artikel aus der db für eine Studien- oder Forschungsarbeit zur Verfügung stellen können. Leider ist das Archiv während des Zweiten Weltkriegs verbrannt. Nun aber haben wir eine Quelle entdeckt [1], gar nicht weit von uns, die wir allen Forschenden nur empfehlen können: das Wirtschaftsarchiv…
Set & Standpunkte in der Architektur

db T-SHIRT

150 Jahre db geben ausreichend Stoff für individuelle Shirts zum Selbstgestalten: Einfach das T-Shirt in der richtigen Größe aussuchen und dazu einen der vielen »Standpunkte« aus 150 Jahren db-Geschichte – oder gleich die Geschenkbox mit einem ganzen Bügelbild-Set bestellen! zu den db-Jubiläums-T-Shirts » LEIDER AUSVERKAUFT!!!

… in die Jahre gekommen

Im Jubiläumsjahr 2016 haben wir die langjährige, beliebte und db-typische Rubrik »… in die Jahre gekommen« leicht modifiziert und erweitert: An dieser Stelle wählen und betrachten wir nun stets ein Gebäude, das bereits zu seiner Entstehungszeit in der db gewürdigt wurde. Dem neuerlichen Abdruck des damaligen Artikels folgt die Wiederbetrachtung…

DAM, Frankfurt a. M. – wiederbetrachtet 2016

Kritik: Oliver Elser Fotos: DAM: Uwe Dettmar, Fritz Philipp, Norbert Miguletz Die Einweihung des Deutschen Architektur Museums (DAM) am 1. Juni 1984 zog ein »Massaker« in den Medien nach sich. Es hagelte Verrisse, von denen einige der Architektur, die meisten aber dem Sammlungskonzept und der ersten Ausstellung des Gründungsdirektors Heinrich…

Aus 150 Jahren db

Neulich traf ein großes Paket in der db-Redaktion ein: die Jahrgänge der »Deutschen Bauzeitung« der »Goldenen Zwanziger« (1925-28) in fantastischem Zustand. Überlassen wurden sie uns von Bernd Allkämper aus Münster, dessen Vater sie sorgsam gehütet hatte und nur in Ausnahmefällen den Kindern erlaubte, darin zu blättern. Dennoch haben die Hefte…
In die Jahre gekommen ...

Neue Staatsgalerie Stuttgart – wiederbetrachtet

Im Jubiläumsjahr 2016 haben wir die langjährige und db-typische Rubrik »… in die Jahre gekommen« leicht modifiziert und erweitert: An dieser Stelle werden wir stets ein Gebäude auswählen und betrachten, das bereits zu seiner Entstehungszeit in der db gewürdigt wurde. Dem neuerlichen Abdruck des damaligen Artikels folgt die Wiederbetrachtung in…