1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Diskurs »

Transformation

Konschthal Esch eröffnet
Transformation

Leere Halle mit Stahlelementen

~Alexander Kuckuk

Esch-sur-Alzette, die zweitgrößte Stadt des Großherzogtums Luxemburg, ist Kulturhauptstadt Europas 2022. Die Eröffnung der Konschthal Esch setzt ein starkes Signal für einen Ort der kulturellen Vielfalt in der Region. Das Gebäude, ein ehemaliges Möbelhaus, erwarb die Stadt im Jahr 2020. Die Transformation des Gebäudes wird bis Mitte 2022 andauern, während der Ausstellungsbetrieb ab Oktober diesen Jahres bereits auf Hochtouren laufen soll. Mit einer Gesamtfläche von fast 2 400 m² auf vier Ebenen stehen der Konschthal außergewöhnliche Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Freilegung der tragenden Elemente und rohen Strukturen wie Betonplatten und Metallträger verleihen der Konschthal fernab der klassischen White Cubes ihr besonderes Erscheinungsbild. Als künstlerischer Leiter präsentiert Christian Mosar mit der Schau »Ego-Tunne« eine Europa-Premiere des Künstlers Gregor Schneider – bekannt für seine radikal immersiven Installationen. Laufzeit: 2. Oktober bis 9. Januar.

www.konschthal.lu

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige