1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Diskurs »

Temporärer Bau

Berliner Architektin Helga Blocksdorf entwirft »Erlebnisportal Weimar«
Temporärer Bau

Helga Blocksdorf Architektur
Fließtext std Foto: XXXXXX

~Katharina Feuer

In Weimar im Innenhof des Studienzentrums der Herzogin Anna Amalia Bibliothek eröffnet ein temporärer, spannungsvoller Neubau. Die Berliner Architektin Helga Blocksdorf hat das »Erlebnisportal Weimar« entworfen, das eine räumliche, formale und inhaltliche Verbindung zwischen dem Gartendenkmal Park an der Ilm und den historischen Gebäuden der Weimarer Klassik schafft. Die Skulptur aus Brettsperrholz mit einer hellen Hülle aus Birkenrinde erzeugt ein simples und kräftiges Volumen. Im Innern werden auf zwei raumhohen Videowalls Kurzfilme präsentiert, die auf ausgewählte touristische Zielorte in Thüringen aufmerksam machen. Der auf fünf Jahre Verweildauer angelegte Bau beantwortet die Frage, wie man 2021 experimentell, modular, rückbaubar und wiederaufbaubar ein Schaustück zum Wandel der Zeiten in und um das Weimarer Stadtschloss inszeniert. Das Monument ist Bühne, Tribüne, Bild, Rahmen, Körper und Raum zugleich. Alle weiteren Projekte und Ausstellungen des Themenjahrs »Neue Natur« unter: www.klassik-stiftung.de/aktuelles/neue-natur/

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige