1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Diskurs »

Serpentine Pavilion 2022

Künstler Theaster Gates stellt seinen Entwurf vor
Serpentine Pavilion 2022

Es soll ein feierlicher, fast sakraler Ort werden: Der Entwurf des in Chicago lebenden Künstlers Theaster Gates für den 21. Serpentine-Pavillon in London wird nur durch eine einzige Lichtquelle, aus einem Oculus, mit Tageslicht versorgt. »Black Chapel« ist als Plattform für Partizipation, Live-Performances mit Schwerpunkt auf Musik und öffentliches Engagement konzipiert. Der Pavillon, der von der Bedeutung der großen Brennöfen von Stoke-on-Trent inspiriert ist, wird eine Hommage an die britischen Handwerks- und Fertigungstraditionen sein. Während die Struktur des Pavillons überwiegend aus Holz bestehen wird, spielt die Gestaltung des Pavillons auf die performativen und meditativen Qualitäten einer kleinen Kapelle an. Eine funktionstüchtige Glocke, die aus der abgerissenen St. Laurence Church in Chicagos South Side stammt, wird neben dem Eingang des Pavillons angebracht und als Ruf-, Signal- und Ankündigungsinstrument für Aufführungen und Aktivierungen dienen. »Black Chapel deutet an, dass es in diesen Zeiten einen Raum geben muss, in dem man sich vom Druck des Tages erholen und Zeit in Stille verbringen kann. Ich wollte schon immer Räume bauen, die die Kraft von Klang und Musik als Heilmechanismus und emotionaler Kraft berücksichtigen«, erläutert der Künstler Theaster Gates seinen Entwurf. »Black Chapel« entsteht mit der architektonischen Unterstützung von Adjaye Associates und wird am 10. Juni der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. ~Katharina Feuer

www.serpentinegalleries.org

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
2 Herbert Waldmann GmbH & Co. KG
Yara
Anzeige