db0919EinstiegTheMonkcmyk.jpg
Foto: Wikimedia Commons, The »Monk« from above, Helgoland, Germany, between 1890 and 1900

Im Norden

Die Wiederbebauung Helgolands ab 1953 antwortet den damaligen pragmatischen Nutzungsvorgaben mit einer konsequenten Formgebung und bringt zugleich eine individualisierte Zurückhaltung zum Ausdruck (S. 54).
Dieser tragfähige Gestaltungsansatz, der u. a. Bilder der dänischen Moderne wachruft, trifft noch heute auf aktuelle Beispiele anspruchsvoller Architektur in Norddeutschland und Dänemark zu. Dies mag daran liegen, dass die Weite der Landschaft, die Wassernähe – ob zum Meer oder zu einem Binnengewässer – und die schnellen Wetterwechsel sowohl die Faszination als auch den Respekt vor der Natur größer werden lassen als in einer Gegend mit kleinteiliger Topografie. Ob sich dies tatsächlich in der Architektur widerspiegelt, als uneitle, schnörkellose Klarheit, als schützende, solide Konstruktion, als ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Ort, darüber lässt sich sicher trefflich streiten. Ein sensibler, aber unsentimentaler Umgang mit den Eigenheiten einer Region und der Mentalität ihrer Menschen kann die Architektur und damit wiederum die Gegend selbst nur bereichern – egal ob im Süden oder im Norden.
~mh

Übrigens verschwand Der »Mönch« genannte aufragende Felsen an der Südwestküste Helgolands (Abb.) 1947 bei der (größten nichtatomaren!) Sprengung eines Bunkersystems durch die Briten. Erst 1952, nach Rückgabe der Insel an die Bundesrepublik, offenbarte sich das immense Ausmaß ihrer Verwüstung. Die anschließende Wiederbebauung sollte bewährte Planungskomponenten mit den Idealen der Moderne verbinden. Entstanden und größtenteils noch erhalten ist ein einzigartiges Architekturensemble.


» zum Inhaltsverzeichnis von db 9/2019 (PDF) »


  • Umbau ehemaliges Hauptzollgebäude Speicherstadt in Hamburg
    BIWERMAU Architekten
  • Haus J in Ostholstein
    WEGENER ARCHITEKTEN
  • Wohnquartier »Alte Feuerwache« in Kiel
    LRW Architekten und Stadtplaner; Böge Lindner K2 Architekten
  • Haus der Künste in Roskilde (DK)
    Svendborg Architects
  • Straßensport- und Jugendkultur-Zentrum »Streetmekka« in Viborg (DK)
    EFFEKT
  • … in die Jahre gekommen: Helgoland
    Georg Wellhausen, Wolfram Vogel, Helmut & Traute Bunje, I. u. F. Spengelin u. a.

Technik aktuell

  • Bauen mit Rezyklaten ist machbar

db-Metamorphose: Bauen im Bestand
Auf dem Campus

  • Learning Center in Marseille (F)
    RÉMY MARCIANO ARCHITECTE
  • Designfakultät Hochschule München
    Staab Architekten
  • Atlas-Building TU Eindhoven (NL)
    Team V Architecture
  • Wilkins TerRace in London (GB)
    Levitt Bernstein

Energetisch Sanieren

  • Verfestigung von zweischaligem Mauerwerk mit Polyurethanschaum

Schwachstellen

  • Baukastensystem für Sichtbeton in der Denkmalpflege

Historische Bautechniken

  • Flachdachkonstruktionen der Vormoderne in Mitteleuropa

Verkannte Perle

  • Eiermanns Stadthaus in Krefeld

» Heft bestellen »