Technik

Höher, schneller – tiefer »Sie wollen hoch hinaus?«, so der Titel eines Kartenspiels mit Hochhäusern, Werbepräsent eines Unternehmens für Immobilienmarketing. Statt PS, Motorkennzahl und Kubikmeter Hubraum nun die Höhe in Metern, Geschosszahl und Baujahr. Ein ebenso interessantes Vergleichsmaß wäre: Tiefe in Metern, Bohrpfahlanzahl und Durchmesser in Zentimetern. Von außen nicht erkennbar und meist nur bei touristischen Attraktionen wie in Venedig oder Pisas Schiefem Turm thematisiert, sind Pfahlgründungen die Basis jeden Bauvorhabens bei hohen Gebäuden oder schwierigen Bodenverhältnissen wie beispielsweise am Wasser. Während früher mit Holzpfählen gegründet wurde und in weniger entwickelten Ländern auch heute noch Holzpfahlbauten mit einfachen Mitteln entstehen müssen, ist in den Industrieregionen der Ausführungsstandard einer Tiefengründung hoch. Dabei gibt es unterschiedliche Verfahren, die Tragfähigkeit des Baugrunds sowie bestehende oder neu hergestellte Pfähle auf ihre Qualität und Tragwirkung zu prüfen. Sie wollen tief gründen? Dass dies kein Spiel ist, zeigt unser Artikel. cf