Produktion

Gebäude der Arbeit prägen in hohem Maße unseren Alltag. Anders als bei Verwaltungsbauten spielt die Architektur bei Fabriken und Gewerbehallen i. d. R. jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Jedes beliebige Gewerbegebiet zeugt von dieser Fehlstelle. So manch trostloser Anblick bliebe einem erspart, investierten die Bauherren in anspruchsvollere Planungen. Dass sich dies auch in anderer Hinsicht auszahlt, darüber sind sich die Firmenverantwortlichen der im Weiteren vorgestellten Projekte einig – ob zur Effizienzsteigerung, als Marketinginstrument oder im Wettbewerb um Arbeitnehmer. Letzteres jedoch nur, wenn die Arbeitsplätze attraktiver gestaltet werden als jene bei der Fertigung von Fernsehgeräten in den USA 1947 (s. Abb.), die damals dennoch als fortschrittlich galten. ~mh