Fabrino.jpg
The Walll Fabrino

Fotobeton

Für ein besonderes Projekt hat sich Fabrino, Spezialanbieter für Architekturbeton und Hochleistungsfasern, mit Künstlern zusammengetan, um »Betonwänden Leben einzuhauchen«. So entstand die Marke »The Walll«, die außergewöhnliche Wandlösungen aus Beton ermöglicht. Die aufsehenerregenden Beton-Wandgestaltungen des Wiener Szenetreffs »Spelunke« (s. Abb.) oder die fantasievolle Verwandlung großflächiger Fabrikfassaden erfolgen stets nach dem Motto »das Leben ist eine große Leinwand, bemale sie, so bunt du kannst«. Auf dem Fotobeton des Allgäuer Herstellers setzte der Wiener Künstler Akira Sakurai in der »Spelunke« seine farbigen, künstlerischen Akzente. Das Motiv wird in einem Druckverfahren mit Abbindeverzögerer auf eine spezielle Folie übertragen. Die Folie wird in die Schalung gelegt und Beton eingefüllt. Nach Erreichen der erforderlichen Festigkeit wird das entschalte Fertigteil mit einem Hochdruckreiniger bearbeitet. Durch die Wechselwirkung ausgewaschener Flächen und Bereichen mit glatter Betonoberfläche kommt das Motiv zum Vorschein. Eine Technik, die Architekten, Planer sowie Unternehmer und kreative Privatleute ansprechen. ~rs

The Walll/Fabrino
www.thewalll.com