Wabenstruktur

Wer die Offenheit eines Großraumbüros erhalten, einzelne Bereiche abschirmen und gleichzeitig eine gute Raumakustik erzielen will, kann sich z. B. semitransparenter Elemente aus Wabenkunststoff bedienen. Wacosystems bietet mit »Kandela T40« ein solches Trennwandsystem mit raumhohen, rahmenlosen Elementen an. Die Raumteiler sind lichtecht sowie wasser- und stoßfest und weisen die Brandschutzklasse B1 auf. Durch die Wabenstruktur ergeben sich je nach Betrachtungswinkel unterschiedliche Eindrücke sowie eine dreidimensionale Tiefenwirkung. Bei der Anwendung im neuen Bürogebäude der Egrima Holding in Ratingen (Abb.) leiten die Reflexionsflächen der Trennwände den Schall zu den Deckensegeln, wo die eigentliche Schallabsorption stattfindet. Darüber hinaus bieten die Trennwände aus Wabenkunststoff eine direkte Schalldämmung zwischen den Arbeitsplätzen. An der Decke und dem Boden sind sie mit pulverbeschichteten alufarbenen Stahlverbindern befestigt. Die maximalen Abmessungen liegen bei 3 020 x 1 200 mm; die Wanddicke beträgt 40 mm. Bei einer lichten Raumhöhe von mehr als 3 080 mm kommen Verlängerungselemente zum Einsatz. Als Kernmaterial dient eine »WaveCore«Wabe aus glasklarem PETG-Kunststoff mit 18 mm Waben-Zellweite. Diese wird beidseitig mit transparenten Deckschichten aus PETG-Kunststoff verklebt. Ein Spezialkleber verbindet Wabe und Deckschichten dauerhaft zu einem leichten, biegesteifen und transluzenten Waben-Composite-Paneel. ~bm

Wacosystems www.wacosystems.de