Superlux ELF 3000 von Brillux im L&T Sporthaus in Osnabrück

Vielfalt, auch an der Wand

Das L&T Lengermann und Trieschmann Sporthaus in Osnabrück bietet auf 5 000 m2 und fünf Etagen Sportbekleidung und -geräte an. Ein Highlight ist das Wellenbecken im UG mit Indoor-Surfwelle. In modernem Shop-Design präsentieren unterschiedliche Themenwelten die Vielfalt des Sports. Die Beschichtungsmaterialien wurden passend zu diesem außergewöhnlichen Konzept ausgewählt: Bei der Ausführung der Malerarbeiten im Innen- und Außenbereich setzte man auf Farben und Lacke von Brillux.

~Kirstin Willers, Produkt –
managerin Dispersionen
bei Brillux

Zwei Jahre lang wurde an der
Herrenteichstraße in Osnabrück gebaut. Den Mittelpunkt des Anbaus, der von Prof. Moths Architekten aus Hamburg geplant wurde, bildet ein großer Lichthof, um den herum die fünf Verkaufsetagen gruppiert sind. Zum Lichthof hin hat jede Etage eine sechseckige Galerie, von der aus man einen Überblick über das gesamte Sporthaus und eine tolle Aussicht auf das Surfbecken im UG genießt.

Auf Basis des einheitlichen Erscheinungsbilds überrascht die Innengestaltung des Sporthauses zugleich an vielen Stellen mit Details wie der Sneaker-Wand, aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzten Aktionsflächen und der Erlebnisrolltreppe. Analog dazu realisierte das Team von Gering Malerbetrieb auch in der Wand-, Boden- und Deckengestaltung viele außergewöhnliche Details.

Goldfarbene Wand

In der Sneakerabteilung wurde auf einer größeren Wandfläche eine spezielle Kreativtechnik angewandt: Für die Hintergrund-Wand der Sneaker hatten die Architekten in Anlehnung an die mit echtem Blattgold belegten Fronten der verschiebbaren Rollregale die Idee, einen Gold-Effekt zu erzeugen. Sowohl bei der Auswahl der passenden Produkte für den Beschichtungsaufbau als auch bei der technischen Ausführung standen den Architekten und dem Malerteam der Verkaufsberater Michael Hobbold und der Technische Berater Joachim Klimke, beide Brillux, begleitend zur Seite. Auf deren Empfehlung erhielt die Wandfläche zunächst einen Voranstrich mit »Superlux ELF 3000«. Anschließend wurde die Fläche mit der quarzgefüllten Dispersionsfarbe »Creativ Finolato 75« fein strukturiert. Für den gewünschten Gold-Effekt folgte dann abschließend ein Arbeitsgang mit »Creativ Lucento 83« in Gold als Bürstenstrich. In Kombination mit den vor der Wand gespannten 3 574 und in Handarbeit miteinander verknoteten, original Sneaker-Schnürsenkeln entstand eine dekorative dreidimensionale Wandfläche, deren weithin strahlender Goldfarbton einen deutlichen Kontrast zu den benachbarten anthrazitgrau gestalteten Wandflächen bildet.

Wand und Decke im Dialog

Ein weiteres raffiniertes Detail erstreckt sich über den größten Teil der Decken des Sporthauses: Die Architekten konzipierten hier eine polygonale Faltung, die sich in der Wandgestaltung, auf den Präsentations- und Ausstellungsflächen sowie bei den Möbeln widerspiegelt. Für die Beschichtung der rund 5 000 m2 Deckenflächen verarbeitete Gering Malerbetrieb aus Hunteburg Brillux Superlux ELF 3000 – eine strukturlose, sehr gut deckende Innendispersion mit langer Offenzeit. Das Malerteam hatte die Aufgabe, die hinsichtlich des Lichteinfalls anspruchsvolle dreidimensionale Decke zu beschichten. Lutz Brinkmann, Bauleiter und Leiter der L&T Haustechnik, ist vom Ergebnis begeistert: »Die Dynamik und die Vielfalt des Sports sollte im Innenraum unseres neuen Sporthauses auf einmalige Art und Weise dargestellt werden. Unsere Philosophie ist es seit mehr als 100 Jahren, dass Mode bei uns nicht nur gekauft, sondern auch erlebt werden kann. Mit dem L&T Sporthaus wollten wir unsere Kunden erneut begeistern und das haben wir nicht zuletzt mit der Innenraumgestaltung gut geschafft.«

Hase-Welle lädt zum Indoor-Surfen ein

Zu dem Erlebnischarakter des Sporthauses trägt insbesondere auch die Möglichkeit des Indoor-Surfens bei: Mit dem 7,5 x 16 m großen Wellenbecken, in dem eine sogenannte stehende Welle zum Surfen erzeugt wird, ist das L&T Sporthaus über die Grenzen Deutschlands hinaus einmalig. »Die technische Gebäudeausrüstung im L&T Sporthaus kann nur als spektakulär bezeichnet werden«, erklärt Sven Weber, Geschäftsführer von Gering Malerbetrieb. »So sorgt z. B. die ausgeklügelte Ablufttechnik im UG dafür, dass die Feuchtigkeit des Wellenbeckens nicht nach oben steigen kann.« Auch im Bereich der »Hase-Welle«, wie die Surf-Welle in Anlehnung an den Fluss direkt neben dem Anbau genannt wird, gestalteten die Maler die Decken mit Superlux ELF 3000.

Lutz Brinkmann lobt die gute Zusammenarbeit: »Die zentrale Lage in der Innenstadt und die extrem beengte Situation vor Ort war während der gesamten zweijährigen Bauzeit eine logistische Herausforderung. Während der Ausführung der Malerarbeiten erhielten wir von Brillux täglich eine Lieferung, an manchen Tagen sogar zwei. Es ist der Mitwirkung aller an diesem Projekt Beteiligten zu verdanken und ganz besonders dem engagierten Malerteam, dass wir das Sporthaus pünktlich eröffnen konnten.«


  • Standort: L&T Sporthaus, 49074
    Osnabrück
    Bauherr:
    L&T Sporthaus, Osnabrück
    Bauherrenvertreter und Baustellenleiter: Lutz Brinkmann
    Planung und Gestaltung: Prof. Moths Architekten, Hamburg
    ausschreibendes und bauleitendes Büro: Kornhage + Schubert,
    Wallenhorst
    Verarbeiter: Gering Malerbetrieb, Bohmte-Hunteburg, Bauleiter
    Ansgar Melcher
    eingesetzte Produkte:
    »Superlux ELF 3000«, » Briplast Airless-Spachtel ELF 1890«, » Rapidvlies 1525«, »CreaGlas Gewebe VG fein 3457«, »CreaGlas Gewebe 2111«, » Latexfarbe ELF 992«, » 2K-Epoxi-Haftgrund 855«, » PU-Tec Seidenmattlack 2088«, » Impredur Ventilack 822«, » Lacryl Tiefgrund ELF 595«, »Universal-Fassadenfarbe 903«, »Evocryl 200«