Bauder_Galabau_2018_PI_Retetionselement_RE_40_Bild02.jpg

Verzögerter Abfluss

Bei Starkregen sind viele kommunale Kanalsysteme überlastet – es kommt zu Rückstau, überfluteten Straßen und Kellern. Eine Option, dem entgegen zu wirken, sind begrünte Dachflächen mit entsprechenden Wasserspeichersystemen, die zumindest einen Teil der versiegelten Flächen kompensieren. Der Gründachaufbau saugt sich mit Wasser voll und verzögert so den Abfluss. Durch Verdunstung gelangt ein hoher Prozentsatz des Niederschlags wieder direkt in den natürlichen Wasserkreislauf. Dieser positive Effekt lässt sich bei Extensivbegrünungen in mehrschichtiger Bauweise noch verstärken, z. B. mit dem »Retentionselement RE 40« von Bauder, das die Abflussverzögerung optimiert. Dafür sorgen die mit einer definierten Lochung am Boden perforierten Noppen. So entsteht unabhängig von der Verlegerichtung und ohne hydrostatischen Druck auf der Abdichtung ein temporärer Wasserspeicher, der den Gründachaufbau zum dynamischen System macht. Das Speichervolumen in den Noppen steht bereits nach kurzer Zeit wieder als Stauraum-Puffer für den nächsten Starkregen zur Verfügung. ~ag

Paul Bauder
www.bauder.de