Verriegelt

7

Ob in Einkaufszentren, Apotheken oder Hotels – automatische Schiebetürsysteme von GEZE öffnen und schließen Durchgänge zuverlässig, komfortabel und barrierefrei. Für eine erhöhte Verschlusssicherheit, z. B. im »Nachtmodus«, sorgen die automatischen Hakenverriegelungen »Lock A«. Über das BACnet-Schnittstellenmodul »IO 420« lassen sich Türsysteme in die Gebäudeleittechnik integrieren. Bedienkomfort und Sicherheit werden somit erhöht, denn die Überwachung und Steuerung des Betriebszustands der Türen aus der Ferne schließt die Hakenverriegelungen mit ein. Komplett in die Hauptschließkante integriert, werden die Haken zur Verriegelung vom Flügelprofil verdeckt und fügen sich dezent in die Türgestaltung ein. Zusätzliche Aufbauten oder eine Bearbeitung des Bodens sind nicht notwendig. Hohe Sicherheit ist damit von vornherein gewährleistet. Aktiviert werden Lock A über den im Flügel integrierten Riegelantrieb. Parametriert und gesteuert werden sie über die Schiebetürsteuerung. Bei Stromausfall lässt sich die Tür über eine manuelle Notentriegelung jederzeit von innen öffnen. Je nach Größe der Türflügel können pro Tür bis zu zwei Hakenriegel mit insgesamt vier Verriegelungspunkten eingesetzt werden. Die neuen Hakenverriegelungen Lock A stehen als Kits zur Verfügung oder können über das jeweilige Schiebetürsystem konfiguriert werden. ~al