2.jpg
Foto: Schollglas / A. Moshiri

Urwald hinter Glase

9

Im Vorfeld der IGA 2017 in Berlin entstand nach Plänen von Haas Architekten BDA eine 1 200 m2 große und 15 m hohe, neue komplett verglaste Tropenhalle für den Balinesischen Garten. Mit dem Erweiterungsbau sollen der Heizwärmebedarf des konstant auf 28 °C zu temperierenden Kernbereichs reduziert und zugleich die Lichtbedingungen für die Pflanzen optimiert werden. Dies gelang mit einer vertikalen Verglasung von ca. 2 600 m2 »GEWE-therm multi«, eine Isolierverglasung aus Einscheibensicherheitsglas »GEWE-dur« Weißglas mit Low-E Beschichtung des Herstellers Schollglas. Das Weißglas kombiniert die für das Pflanzenwachstum wichtige maximale Lichttransmission mit einer ausgezeichneten Wärmedämmung (Ug = 1,1 W/m2K), wie sie an der Schnittstelle zwischen dem inneren Tropenklima und den nordalpinen (Winter-)Temperaturen auf der Außenseite benötigt wird. Im Dachbereich war Verbundsicherheitsglas (VSG) gefordert, zum Einsatz kam auf rund 1 700 m2 die Isolierverglasung »GEWE-therm flora«, bestehend aus »GEWE-dur« Weißglas in Kombination mit einem speziellen Verbundsicherheitsglas, dem »GEWE-safe flora«. Dieses VSG bietet nicht nur eine hohe allgemeine Lichttransmission von 84 %, es lässt v. a. auch das ultraviolette Licht im gesamten natürlichen Spektrum der Sonnenstrahlung nahezu ungefiltert durch. ~rs

Schollglas
www.schollglas.com