Unsichtbare Deckenelemente

Mit einer Gipskarton-Variante seiner Heiz- und Kühldecken-Komplett-Systeme bietet Zehnder Architekten und Planern jetzt erhöhten gestalterischen Spielraum: Die Deckenelemente können in Form und Abmessungen individuell an jede Raumgeometrie angepasst werden. Da die thermische »Zehnder Gipskartondecke« auf der Unterseite eine Verblendung besitzt, ist die abgehängte Raumklimatisierung nach dem Einbau komplett unsichtbar. Zudem lassen sich alle Ausstattungselemente wie Leuchten, Brandmelder und Luftauslässe an beliebiger Stelle platzieren. Wer eine perforierte Variante z. B. zur Verbesserung der Raumakustik sucht, kann ebenfalls auf dieses System zurückgreifen: Als Standard werden vom Hersteller zwei Rund- sowie zwei Quadratlochungen angeboten. Andere Perforationen sind auf Wunsch lieferbar. Für eine besonders gute Heiz- und Kühlleistung stehen darüber hinaus Varianten mit zusätzlichem Graphitanteil zur Verfügung. ~bm

Zehnder Group Deutschland www.zehnder-systems.de