cad_181109_0332.jpg
ECLISSE

Serie Syntesis Collection

Beim Planungskonzept einer modernen Villa in kombinierter Stahlelemente-/Holzbauweise im norditalienischen Pordenone setzte Architekt Filippo Caprioglio auf konsequenten Minimalismus in der Innenarchitektur. Als ein wesentliches Gestaltungselement wurden weiße Holzvertäfelungen in Fluren und in den Schlafzimmern eingebaut; diese verbergen geschickt verschiedene Funktionsbereiche. Auch ein Großteil der Türen wurde hinter maßgeschneiderten Wandvertäfelungen angebracht. Mit den wandbündigen Türsystemen aus der Serie »Syntesis Collection« von ECLISSE konnte das Konzept vom architektonischen Minimalismus umgesetzt werden. Die Türen sollten sich in die Gestaltsprache dieses Projekts einfügen und nicht das Raumbild dominieren. Hersteller ECLISSE ermöglicht eine maximale Gestaltungsfreiheit, mit der perfekte Übergänge zwischen Türen und Wänden geschaffen werden. Zum Einsatz kamen in Fluren, Bädern und Schlafzimmern wandbündige Drehflügeltüren und in der Wand laufende Schiebetüren. In den anderen Räumen fiel die Wahl auf Türblätter, die komplett auf Zierelemente verzichten und damit den formalen Purismus des gesamten Bauwerks widerspiegeln. ~rs

ECLISSE
www.eclisse.de