Tür in Stahl und Holz

Einen Materialmix, der es in sich hat, stellt eine Brandschutztür aus Holz und Stahl dar. Die Wärme des Holzes und die Kühle des Stahls lassen sich in unterschiedlichster Optik für Sicherheitsanwendungen im Innenbereich kombinieren. Auch Ausführungsvarianten mit Seitenteil und Oberlicht sind mit dem System »Forster fuego light« möglich. Türblattoberflächen stehen in einer großen Farb- und Materialauswahl zur Verfügung. Egal ob in Holzdekor oder mit schlichter ein- oder mehrfarbiger Oberfläche in matt oder Hochglanz – der eigenen Kreativität bleibt viel Platz für eine anspruchsvolle Gestaltung. Auch individuelle Farbgestaltungen sind möglich, da das Türblatt mit einer Grundierfolie für eine vorgesehene Nasslackierung erhältlich ist. Den finalen Schliff erhält die Tür durch die verdeckt liegenden Bänder, Türschließer und Mitnehmerhaken. Einsatzgebiete für diese Brandschutztür sind Krankenhäuser, Pflegeheime und Schulen, aber auch repräsentative Empfangsbereiche, Büros oder Konferenzräume.

Kreiert wurde diese Neuheit von den Schweizer Türspezialisten RWD Schlatter und der Forster Profilsysteme AG. ~rm
Forster Profilsysteme AG www.forster-profile.ch