Rigips.jpg
Rigips

Transparenz und Helligkeit

Das neue Verwaltungsgebäude der Hengst Group in Münster beherbergt die Firmenzentrale des auf Filtrationslösungen spezialisierten Unternehmens. Für die Transparenz und Helligkeit im Inneren sorgte nach den Plänen des Architekturbüros Gellenbeck das Trockenbauteam Hiller aus Schöppingen, das insbesondere raumakustisch wirksame Decken- und Wandkonstruktionen mit höchsten optischen Ansprüchen einbaute. So wurden Sonderkonstruktionen entwickelt, die in enger Abstimmung mit den anderen Gewerken die Beleuchtungsmittel sowie technische Installationen aufnehmen. Im Bereich der Lüftungskanäle konnte die Beplankungslage aus »Rigitone Air 12/25 Q«-Lochplatten exakt unterhalb der Flansche laufen, ohne diese jedoch zu berühren. Letzteres hätte zu einer Übertragung von Körperschall der Lüftung in die Decke führen können. Im Foyer befindet sich eine weitere Sonderkonstruktion: der nierenförmig eingefasste Luftraum (Abb.), der mittels eines LED-Panels an der Decke für zusätzliches Licht sorgt, wurde u. a. realisiert mit trocken biegsamen »Rigips Glasroc F (Riflex)«-Platten in zweilagiger Beplankung. An vielen Stellen mit Streiflichtgefahr wurden die Oberflächen mit »Rigips ProMix Finish« Feinspachtelmasse auf Q 4-Oberflächenqualität gebracht. ~rs

Rigips
www.rigips.de