db1017Soft2_Graphisoft.jpg

Treppenplanung

6

»Archicad« hat ein komplett neu entwickeltes Treppenwerkzeug erhalten. Es soll die Planung vereinfachen und über Programm-Voreinstellungen globale und lokale Standards erfüllen. Durch einen intelligenten Algorithmus und das Festlegen von Grundparametern wie Steigung oder Treppenkubatur werden im Hintergrund normenkonforme Varianten berechnet. Gefällt der Entwurf nicht oder erfüllt er nicht alle Vorgaben, werden andere Lösungen vorgeschlagen. Sowohl Geländer als auch Treppen passen sich Änderungen automatisch an. Treppen und alle anderen Objekte lassen sich mit »CineRender« des Entwicklers MAXON noch realistischer präsentieren und zugleich schneller berechnen. Eine neue BIM-Element-Klassifizierung soll dem Planer eine individuell definierbare Bearbeitung und Übernahme respektive Übergabe von BIM-Elementen ermöglichen. Nur diese werden bei der Bearbeitung angezeigt und beim Datenaustausch berücksichtigt. Die Klassifikationen lassen sich darüber hinaus abspeichern und in anderen Projekten erneut verwenden. BIM-Fachmodelle vom Statiker oder TGA-Planer können als referenzierte Modelle übernommen werden. Um diese Modelle im Planungsprozess koordinieren und eine konsistente Modellqualität sicherstellen zu können, verfügt Archicad 21 außerdem über eine neue Kollisionsprüfung. ~mb

www.graphisoft.de/archicad