Transportcontainer

Wussten Sie eigentlich, wofür die Abkürzung PDF steht? Und wie umfangreich ein »Portable Document Format« Planer bei der täglichen Arbeit unterstützen kann? Mittels »Adobe Acrobat« lassen sich sämtliche projektbezogenen Informationen – egal ob CAD-Zeichnung in A 0, Bauzeitenplan, Office-Dokument, Bild o. Ä. – in einer einzigen PDF-Sammelmappe bündeln, bei Bedarf im Langzeit-Archivformat ISO Standard PDF/A speichern (Volltext-durchsuchbar) oder an Beteiligte senden. Diese benötigen zum Öffnen dieses »Transportcontainers« nur den kostenlosen »Acrobat Reader XI« und können dennoch sinnvolle Features nutzen: So ist z. B. das Navigieren von 3D-Gebäudemodellen oder das Markieren und Kommentieren von Flash-Animationen und Videos (in der entsprechenden Sekunde) oder, mittels Messwerkzeug, die Berechnung von Abständen und Flächen möglich. Mittels eines Plug-ins von Techsoft3D können über 40 verschiedene 3D-CAD-Formate in 3D-PDF umgewandelt werden, darunter auch das IFC-Format (BIM), das die komplette Gebäudestruktur und die attributiven Daten von Bauteilen enthält. Während »Allplan« oder »MicroStation« 3D- PDFs sogar direkt exportieren können, liefert »Mensch und Maschine« für »Autodesk Revit«, »3D Studio Max« etc. Export-Plug-ins. In der PDF-Sammelmappe lassen sich außerdem – wiederum die vorherige entsprechende Aufbereitung des Erstellers vorausgesetzt – dynamische Schnitte oder verschiedene Darstellungen z. B. mit und ohne Möblierung erzeugen und Anmerkungen Projektbeteiligter nach Autor, Datum und Seite sortieren.

Über den »PDF-Maker« bei Acrobat können auch wichtige Mails inkl. Anlagen archiviert werden. Bei derlei vielen nützlichen Funktionen dürfte sich die Investition in das Programm (Standard-/Pro-Version, ca. 360/560 Euro) schnell rentieren, ansonsten gibt es neben einer Testversion ein monatliches Mietmodell für 19 Euro. ~cf
Adobe Systems www.adobe.com