Supermarkt umgenutzt

13 Jahre stand der ehemalige Supermarkt in Mainz-Gonsenheim leer. Als Architekt Alexander Maier das Flachdachgebäude aus dem Jahr 1968 sah, wusste er sofort: »Das wäre ein toller Standort für unser Büro.« Seit Sommer 2016 residiert sein Architekturbüro Zeit + Raum im umgebauten Supermarkt. Im entkernten Gebäude befinden sich neben dem Büro auch drei Wohnungen. Beim Energiekonzept lautete das Ziel, möglichst wenig Energie aus dem Netz zu beziehen, dafür aber viel regenerative Energie zu nutzen. Deshalb ließ Maier auf dem Flachdach – versteckt hinter der Attika – eine Photovoltaikanlage mit 76 Panasonic Modulen »HIT®« montieren. Durch die besondere Zelltechnologie, bei der ein dünner monokristalliner Wafer von einer ultradünnen amorphen Siliziumschicht umhüllt ist, haben die Module HIT® eine höhere Effizienz als herkömmliche kristalline Solarmodule. Die Anlage erzeugt rund 20 000 kWh im Jahr. Der Stromverbrauch im Architekturbüro liegt bei rund 12 000 kWh. Darin sind Vollklimatisierung, LED-Beleuchtung und IT-Systeme enthalten. ~ag

Panasonic
www.panasonic.com