Sonnenschutz

Sonnenschutzelemente leisten einen wichtigen Beitrag zur Energieeffizienz — jedoch erst das optimale Zusammenspiel zwischen Verschattung, Beleuchtung, Heizung-, Lüftungs- und Klimatechnik macht eine Gebäudehülle zur klimaaktiven Fassade. Aus diesem Grund bieten Unternehmen, die eigentlich Raffstore, Rollos usw. herstellen, verstärkt Produkte für die intelligente Raum- und Gebäudeautomation an. Als Beispiel sei hier Warema genannt, mit dem modularen und frei programmierbaren System »BAline«. Diese Gerätefamilie ermöglicht den nahtlosen Anschluss unterschiedlicher Raumautomationseinheiten. Um die »Kommunikation« zwischen den Komponenten zu vereinfachen, entwickeln wiederum andere Hersteller gemeinsam neue Schnittstellen zwischen Beleuchtung und Sonnenschutz — wir stellen mit »Light Balancing« eine solche Kooperation vor.

Eine Änderung in der anstehenden Energieeinsparverordnung konnten außerdem die Bundesverbände Flachglas (BF) und Rollladen + Sonnenschutz (BVRS) sowie der Verband Fenster + Fassade (VFF) bewirken: Durch Stellungnahme ließ sich eine Reduzierung transparenter Flächen durch die EnEV 2013 verhindern. Diese hätte sich (unbeabsichtigt) aus der Verschärfung des spezifischen Transmissionswärmeverlusts H´T für Wohngebäude ergeben. ~bm