Smarter

  • 8
  • 1991 brachte Reico die erste Version von »CADDER« heraus. Heute, nach 25 Jahren, ist das Unternehmen stolz auf seine durchgängige datenbankbasierte Architektensoftware. Im Jubiläumsjahr stellt es eine »smarte« Version der CAD-Lösung vor, die sowohl mit dem Finger oder dem digitalen Zeichenstift als auch konventionell mit der Maus bedient werden kann. Zu den Verbesserungen in der Software selbst zählen die Arbeitsgeschwindigkeit und eine assoziative Planzusammenstellung, die bei Änderungen Zeit spart und Fehler vermeiden hilft. Diverse im Hintergrund ablaufende Programmautomatismen und Plausibilitätskontrollen sorgen für mehr Effizienz und Sicherheit. So werden etwa Visualisierungen und Nutzflächen geschoss- und gebäudebezogen eingeblendet. Eine transparente Gebäude-Elementstruktur ermöglicht in Verbindung mit einer einfach bearbeitbaren Datenbank eine schnelle Gebäudekonstruktion, Echtzeit-Visualisierung und prüfbare Auswertung mengen- und baukostenbezogener Gebäudedaten. Massen und Baukosten können nach Gewerken und DIN 276 berechnet sowie Raumbücher für Qualitäts- und Ausstattungsnachweise erstellt werden. Bestandspläne oder Aufmaßskizzen lassen sich einscannen und automatisch bemaßen. Per Maßüberschreibung lassen sich ungefähre Skizzen in präzise CAD-Zeichnungen überführen: Trägt der Planer in die automatisch generierten Maße von Wänden, Fenster- oder Türöffnungen die tatsächlichen Werte ein, passt sich die Geometrie automatisch an. So können sogar aus Handskizzen exakte CAD-Modelle erstellt werden. Daraus generierte Grundrisse, Ansichten und Schnitte lassen sich über die Planlayout-Funktion zu einem übersichtlichen Gesamtplan zusammenstellen. ~mb