Sichere Wolke

Mit den Neuerungen der HOAI 2013 fühlt sich AVA-Anbieter G&W in seiner Philosophie der Transparenz und Durchgängigkeit in der Baukostenplanung bestätigt: Durch die Ergänzung der Leistungsbilder um die Kostenkontrolle seien Planer nun zu einer permanenten Kostenverfolgung verpflichtet. Dabei unterstützt sie u. a. das »bepreiste Leistungsverzeichnis«, das gerade auf der DEUBAUKOM anhand Version 5 von »California.pro« vorgestellt wurde. In das aktuelle Programm ist außerdem die ÖNORM XML vom österreichischen Normungsinstitut integgriert. Zusätzlich beinhaltet es u. a. Verbesserungen im Berichtswesen und beim Fensterhandling sowie wiederum Erweiterungen v. a. in den Modulen Raum- und Gebäudebuch sowie bei der Mengenermittlung / Aufmaß.

Außerdem bietet G&W seinen Kunden durch eine Kooperation mit Filespots nun einen sogenannten georedundanten Datenraum: die »G&W secure cloud«, deren Daten in zwei Rechenzentren an verschiedenen Standorten gespeichert werden. So soll eine sicherere Datenübertragung – basierend auf dem Datenschutzstandard des Bundesdatenschutzgesetzes – als etwa via FTP-Server möglich sein. Eingeladene (aber z. B. zum Download nicht berechtigte) Nutzer können sich Pläne, LVs oder andere Dokumente sofort ansehen, ohne dass ein Herunterladen notwendig wird. ~cf
G&W Software Entwicklung www.gw-software.de