Sefar_MuseumOskarReinhart.jpg
Foto: Katalin Deér
Lichtdecke »CIELUMA« von Sefar

Mildes Licht

Kaum eine Stadt dieser Größe hat so viele Museen zu bieten wie die einstige Industrie- und Arbeiterstadt Winterthur. Eines davon ist das Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten, wo u. a. Werke von Caspar David Friedrich ausgestellt werden. Im Zuge einer Teilsanierung erhielt das Museum nun eine Cafeteria und einen Shop. Zudem wurde in einigen Ausstellungsräumen die Lichttechnik erneuert, die damit nun den hohen Anforderungen an die Lichttechnik entspricht und zudem die Akustik verbessert. Das von der Museumsstiftung beauftragte Zürcher Architekturbüro Flury und Furrer und der Lichtplaner Michael Josef Heusi haben sich für die akustikoptimierte Lichtdecken-Lösung »CIELUMA« von Sefar entschieden. Die Aufbau-Module sind bestückt mit LED Platinen mit einer definierten und stabilen Farbtemperatur von 4 000 k. Die moderne Lichttechnik bewirkt im Zusammenspiel mit den guten Lichttransmissionswerten der Sefar Geweben ein sanftes Licht, das die Exponate schützt und sie dennoch in ihrer originalgetreuen Tiefenwirkung zeigt. Ein Luftpolster in der doppellagigen Gewebe-Konstruktion – deckenseitig aus »SEFAR® Architecture IA-80-CL«, raumseitig aus »SEFAR® Architecture IA-40-CL« – sorgt zudem für eine spürbare Reduktion von Direktschall, Reflexionen und Nachhall. Die lichttechnischen und akustisch wirksamen Gewebe von Sefar sind schwer entflammbar und erfüllen alle Brandschutzvorschriften für Innenraumanwendungen. ~ag

www.sefararchitecture.com