Neu: WDVS mit Natursteinbelag aus grünem Schiefer von Rathscheck.

Schiefer auf Dämmung

Auf der BAU 2015 zeigte Rathscheck Schiefer die erste bauaufsichtliche Zulassung für Schieferplatten direkt auf einem WDVS. Das Unternehmen bietet die Schieferbekleidung als exakt kalibrierte 1 cm dicke Platten an. Das natursteinbekleidete System vom Typ »Lobatherm« wurde von quick-mix in Zusammenarbeit mit Rathscheck entwickelt. Haupteinsatzgebiete für den Materialverbund sind v. a. akzentuierte Fassaden und höher belastete Fassadenflächen im Sockel- und Eingangsbereich. Die verwendeten grünen Farbschiefer »ColorSIN CS 50« spaltrau oder poliert wurden für diesen Einsatz vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) bauaufsichtlich zugelassen. Die größtmögliche Schieferplatte ist 60 x 30 cm groß. Kleinere Formate, speziell für Bahnenverbände, werden auf Wunsch geliefert. Die bauaufsichtliche Zulassung für das System mit Natursteinbelag beschreibt den Schichtenaufbau.

Besonderheit ist das verstärkte Putzgewebe und das nach DIN 18 157/DIN EN 12 004 anzuwendende Buttering-Floating-Verfahren. Der Klebemörtel wird dabei mit einer Zahnkelle ca. 6 bis 8 mm dick auf die Wandfläche sowie die Steinrückseite aufgetragen und die Platten werden darin eingebettet. Abschließend wird die Natursteinfläche mit dem systemeigenen Schlämm-Mörtel verfugt. ~rm
Rathscheck, Schiefer und Dach-Systeme, www.rathscheck.de quick-mix, www.quick-mix.de