FJ-Gwatt-2.jpg
Foto: Furrer Jud Architekten

Raum im Raum

In einer Werkhalle in Thun (CH) wurde ein Kran stillgelegt, wodurch Platz für Sozial- und Besprechungsräume entstand. Das nunmehr überdimensionierte Tragwerk wurde genutzt, um eine zweigeschossige leichte Stahlkonstruktion einzuhängen. Die gemauerten Sozialräume sind daruntergeschoben; die umlaufende Glasfuge trennt die unterschiedlichen statischen Systeme auch visuell voneinander. Böden und Decken bestehen aus Holz-Flächenelementen von Lignatur, 320 mm hoch und 7,5 m weit gespannt. Sie sind deutlich leichter als eine klassische Betonverbunddecke und erfüllen auch in Sichtqualität einen Feuerwiderstand von REI 30. Mit Lochung auf der Untersicht und hinterlegten Absorberplatten sorgt der »Akustiktyp 3« für Schallabsorption und optimale Raumakustik. Darüber hinaus sind in die Deckenelemente bereits Sprinklerköpfe und Einbaulampen eingelassen, die Anschlussleitungen werden innerhalb der Elemente geführt. ~dr

Lignatur
www.lignatur.ch