frogblue_frogDisplay.jpg

Premiere

Einen der raren freien Messestände auf der Light+Building konnte frogblue ergattern. So feierte das junge Unternehmen mit Sitz in München und einem großen Entwicklungsstandort in Kaiserslautern auf der Messe die Premiere seines Smarthome-Systems. Basierend auf Bluetooth LE, macht die Vernetzungslösung jedes Haus und jede Wohnung ohne aufwendige Installation zum Smarthome. Die Intelligenz steckt dabei in den »Frogs«, cleveren Modulen zum Einbau in tiefe Unterputzdosen. Dort verbergen sie Aktorik und Sensorik und kommunizieren via Bluetooth mit den weiteren Bestandteilen des Systems. Sichtbar ist dagegen das »frogDisplay« im praktischen Lichtschalter-Format von 81 x 81 mm. Es schaltet sich bei Annäherung selbsttätig an, die intuitive Menüstruktur ermöglicht den unkomplizierten Zugriff auf alle Funktionen des Hauses, vom Licht über die Heizung bis zur Türkommunikation und der Verschattung. Das System benötigt keine spezielle Verkabelung und lässt sich jederzeit ausbauen, einfach in Betrieb nehmen und programmieren. ~ag

frogblue
www.frogblue.com