Foto_02_Sporthalle_Genk_Luca_Beel.jpg
Foto: Luca Beel

Parabolisch

Für das belgische Genk ist das städtische Sportzentrum nicht nur sportlich eine Bereicherung: Die parabolische Dachform ist markant und identitätsstiftend. Entworfen wurde das 18 m hohe Gebäude mit zentraler Eingangshalle, Cafeteria, Umkleiden, Lagerflächen und moderner Dreifeldsporthalle von BEL Architects zusammen mit Ney Partners. In das Dach sind insgesamt 189 Lichtkuppeln von ESSERTEC sowie etliche Kunstlichtquellen integriert, die zusammen für die Belichtung der Halle sorgen. Zu den 113 starren Lichtkuppeln »esserfix® 4000« wurden, 76 Rauch- und Wärmeabzüge »fumilux® 4000« montiert, um im Brandfall die nötige Sicherheit zu bieten. Neben der Belüftung und Entrauchung durch die elektrisch betriebene RWA-Mechanik bieten die Oberlichter mit ihrer hochwertigen 4-schaligen Kunststoffverglasung viel natürliches Tageslicht für die Nutzer des Sportzentrums. Zudem sorgen sie für eine sehr gute Wärme- und Schalldämmung. Vor Beschädigungen der Verglasung, z. B. durch aufprallende Bälle, schützt die innenliegende Polycarbonat-Schale. Passend zum Weiß von Fassade und Dach wurden alle Beschläge und Scharniere der Kuppelelemente in Weiß ausgeführt. ~ag

ESSERTEC
www.essertec.de