Nachhaltig und zertifiziert

Umweltverträglichkeit spielt auch bei Beschichtungssystemen für den passiven baulichen Brandschutz eine zunehmend entscheidende Rolle. Unter der Bezeichnung »Green Product« hat Hensel nun alle Produkte gebündelt, deren Anteil flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) unter der Nachweisgrenze von 0,1 % liegt. Damit erfüllen sie nicht nur die »Zulassungsgrundsätze zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten in Innenräumen« (DIBt-Mitteilungen 10/2010) in Verbindung mit den NIK-Werten des Ausschusses zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB), sondern empfehlen sich auch für öffentliche Bauten, die dem Bewertungssystem »Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude« des ehemaligen Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung entsprechen müssen. Zu den zertifizierten Produkten gehören z. B. Stahlbrandschutzsysteme, die sich aus Grundierung, Brandschutzbeschichtung und einem Decklack im gewünschten Farbton zusammensetzen. Ebenfalls zur Green Product-Linie zählen Beschichtungen für den transparenten Holzbrandschutz, Abschottungsbau, Kabelbrandschutz und Brandschutz von Betonbauteilen. Mit ihrer Non-VOC-Eigenschaft entsprechen alle Produkte den Anforderungen des »LEED credit EQ c4.2«. Die Emissionszertifikate verschaffen Architekten und Planern außerdem »credit points« für die Beurteilung des Umweltstandards BREEAM sowie dem deutschen DGNB-Gütesiegel. Aufgrund französischer Emissionszertifikate wurden alle Beschichtungen des Weiteren in die Emissionsklasse A+ eingestuft. ~bm

Rudolf Hensel www.rudolf-hensel.de