Nachbericht SHK

Die SHK in Essen, Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien, ist mit 560 Ausstellern deutlich kleiner und familiärer als der »große Bruder« ISH (mit über 2 400 Ausstellern die weltgrößte Leistungsschau der Branche; im Wechsel mit der SHK findet sie alle zwei Jahre in Frankfurt a. M. statt). Da der Entwicklungs-Zyklus der Unternehmen deutlich auf die ISH fokussiert ist, suchte man im Frühjahr auf der SHK brandneue Innovationen vergeblich. Präsentiert wurden überwiegend technische und gestalterische Weiterentwicklungen. Einige Neuheiten haben wir trotzdem aufgespürt und stellen sie auf den folgenden Seiten vor. Ein Trend, der sich bereits auf der ISH im letzten Jahr abgezeichnet hat, wurde deutlich bestätigt: Das spülrandlose WC (auch als »Rimless«- oder »Rimfree«-WC bezeichnet) setzt sich voraussichtlich zu 100 % am Markt durch. Das ist auch sinnvoll, da sich über den erhöhten Hygienestandard und die leichtere Reinigung der Toilette nicht nur Hotelbesitzer freuen (ursprünglich war die Technik ausschließlich für den Objektbereich gedacht), sondern auch private Bauherren. ~bm