SONY DSC

nach Wunsch gefertigt

Eine Toranlage, die sich nahezu nahtlos in die Gebäudehülle einfügt, gleich bekleidet wie die Fassade und flächenbündig eingebaut, fertigte Käuferle für ein Direktionsgebäude der AachenMünchner Versicherung in Aachen. Aufgrund der von den Architekten kadawittfeldarchitektur (Aachen) gewünschten Torabmessungen von 7, 5 x 4 ,95 m und dem hohen Gewicht der Bekleidung mit Aluminiumkassetten konnte dabei nicht auf Standardprodukte zurückgegriffen werden. Als Sonderkonstruktion entschied man sich, technisch basierend auf einem nicht-ausschwenkenden Klapptor, für eine zweiteilige Klapptoranlage, die aus zwei je 7,5 m breiten und rund 2,5 m hohen Elementen besteht. Das Grundgerüst des Torblatts stellt ein Rahmen aus Stahlhohlprofilen dar. Die Sondertorkonstruktion ließ sich platzsparend hinter der Toröffnung einbauen und schafft auf diese Weise Durchfahrtsmaße von 7,5 x 5 m.

Wegen ihrer gelungenen Einbindung in die Fassadengestaltung sowie ihrer hohen Funktionalität erhielt die Kombination aus Sektional- und Kipptor in diesem Jahr vom Rat der Formgebung den »Iconic Award« in der Kategorie »Product – Facades«. . ~bm