SAeBU.jpg
SÄBU

Neubau in Modulbauweise

Die Wilhelmine-Reichard-Schule zur Lernförderung im sächsischen Freital erhielt vor Kurzem einen Neubau in Modulbauweise. Nach Abriss des Altbestands entstand das serielle Schulgebäude aus 18 Modulen. Die Raummodule wurden zum großen Teil im Werk des Herstellers SÄBU Morsbach vorgefertigt, sodass die Montage des dreigeschossigen Gebäudes in nur drei Tagen erfolgte. Der größte Teil der WDVS-Fassade wurde in einem hellen Creme-Ton in Kombination mit hellbraunen Absätzen gehalten. Die vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Trespa-Platten wurde an einen Teil des versetzten OGs an der Vorder- und Rückseite angebracht. Die als Unterputz-System ausgeführten Außenraffstores ermöglichen hitzegeschütztes und blendfreies Lernen. Die Sanitärräume mit behindertengerechten WC-Anlagen sowie die Technikräume liegen auf allen Stockwerken im Bereich des Treppenhauses und des Aufzugs. Das Modulgebäude verfügt über einen behindertengerechten Haupteingang sowie einen modernen Personenaufzug, der Barrierefreiheit gewährleistet. ~rs

SÄBU
www.saebu.de