Modellprojekt

Das Projekt zur Neugestaltung der Ingolstädter Fußgängerzone war bei den Einwohnern über Monate hinweg ein großes Thema. Sie selbst konnten darüber befinden, wie sie ihre Innenstadt mit Sitzgelegenheiten ausstatten wollten – sowohl mit welchem Sitzbank-Modell als auch an welchen Stellen der Stadt. Koordiniert und kommuniziert wurde der Prozess der Bemusterung und Diskussion von der lokalen Presse.

Als besonders beliebt erwiesen sich die Modelle der Bank »Dessau« von Nusser Stadtmöbel. Sie überzeugten am meisten – durch ihre zeitgemäße Gestaltung, aber auch durch ihre hohe Funktionalität und ihre Fülle an Variationsmöglichkeiten.
In der Regel werden Probleme irgendwann von oben entschieden – so das gängige Bild politischer Prozesse. Umso schöner, wenn Beispiele wie das Modellprojekt in Ingolstadt das Gegenteil beweisen. Hier legte die Stadtverwaltung die Entscheidung über die Neugestaltung der Fußgängerzone in die Hand ihrer Bürger. Die »Bemusterung« mit neuen Sitzbänken lief urdemokratisch ab; ein Modellprojekt an Beteiligung, das gern Schule machen dürfte. ~rm
Nusser Stadtmöbel www.stadtmoebel.de