Alape.jpg
Foto: Alain Bucher

Mit Ablage

Alape, Hersteller von Waschbecken aus glasiertem Stahl, konzipierte gemeinsam mit Dornbracht Schweiz eine Lösung, die die besonderen Anforderungen in barrierefreien Bade- und Pflegezimmern erfüllt und gleichzeitig ästhetisch überzeugt. Im Senevita Alterszentrum Gehren in Zürich wurden zwei Versionen mit unterschiedlichen Bautiefen eingebaut. Durch die asymmetrische Lage der runden Beckenmulde auf einer Seite des Waschplatzes spannt sich zwischen beiden Enden eine großzügige Fläche auf, die – wie von den Bauvorschriften gefordert – als Ablage dient. Das Modell eignet sich sowohl für das behindertengerechte Bad (800 x 400 mm) als auch für Pflegezimmer (800 x 525 mm). Das durchgängig schlanke Volumen erlaubt sowohl eine frontale wie auch seitliche Benutzung des Waschtisches. Durch die Beckenmulde und ihrer halbkreisförmigen Ausrundung der Außenkante, die sich gegen das WC oder die Dusche orientiert, wird ein Gebrauch im Sitzen ermöglicht. Aufgrund der antibakteriellen Beschichtung eignet sich die Waschtischlösung besonders für den Pflegebereich. ~rs

Alape
www.alape.com