PR_180306_Brandschutz_aBG_02.jpg

Mischinstallation

Schon seit Jahren ist der Brandschutznachweis für Mischinstallationen bei der Erschließung mehrstöckiger Gebäude nur über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) bzw. aBG möglich. Typisch dafür sind z. B. Steigestränge aus metallenen Rohrleitungssystemen und davon abzweigende Rohrleitungen aus Kunststoff, wie es bei Heizungs- oder Trinkwasser-Installationen üblich ist. Mit der neuen allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) Z-19.53–2258 für das System »Viega Mischinstallation Versorgung« sind solche Kombinationen aus metallenen Steigesträngen mit Viega Rohrleitungssystemen und den Kunststoff-Rohrleitungen »Raxofix« bzw. »Sanfix Fosta« abnahmesicher möglich. Das System darf im Nullabstand zu allen Rohrleitungsabschottungen gemäß Viega abP P-2400/003/15-MPA BS verlegt werden – das reduziert den Platzbedarf im Schacht und in Deckendurchbrüchen. Mit der aBG Z-19.53-2259 ist auch die Kombination aus nicht-brennbaren Guss-Abflussleitungen im Strang und Viega WC-Elementen zulässig, sofern diese direkt oder indirekt mit brennbaren oder nichtbrennbaren Etagensammelleitungen angeschlossen sind. ~ag

Viega
www.viega.de